Zum Inhalt springen

Header

Video
Marco Wölfli blickt auf die CL-Kampagne von YB voraus
Aus Sport-Clip vom 13.09.2021.
abspielen
Inhalt

YB in der Champions League Wölfli: «Vielleicht hatten wir zu viel Respekt vor ManUnited»

SRF-Experte Marco Wölfli blickt auf seine äusserst gelungene Kampagne in der Champions League zurück – und gibt YB Tipps.

Wir erinnern uns: In der Saison 2018/19 waren die Young Boys zum bislang einzigen Mal in der Gruppenphase der Champions League vertreten. Manchester United, Juventus und Valencia formten das illustre Gegner-Trio, mit 4 Punkten aus 6 Spielen verpassten die Berner die K.o.-Phase.

Beste Erinnerungen an diese CL-Kampagne hat der damalige Goalie und heutige SRF-Experte Marco Wölfli. Zwar stand er nur zweimal auf dem Platz, allerdings genau in den richtigen Momenten: Beim achtbaren 1:1 gegen Valencia und beim sensationellen 2:1-Sieg gegen Juventus (jeweils zu Hause). Wölfli bleibt so wohl für alle Zeiten ungeschlagen in der «Königsklasse».

Video
Wölfli: «Vom Juve-Sieg werde ich noch jahrelang allen erzählen»
Aus Sport-Clip vom 13.09.2021.
abspielen

«Dieses Gefühl, wenn du auf den Platz läufst, mit der Hymne und allem – das werde ich nie vergessen», schwärmt Wölfli noch heute. Sein absolutes Highlight überrascht nicht: «Der Sieg gegen Juve in der Champions League – und Ronaldo macht kein Tor – da ist man stolz, ein Teil von etwas Historischem zu sein.»

Video
Rückblick auf die erste CL-Kampagne von YB
Aus Sport-Clip vom 14.09.2021.
abspielen

Rezept: Keine Angst zeigen

Heuer darf YB erneut Anlauf nehmen im prestigeträchtigsten Wettbewerb des Klubfussballs. Neben je einem italienischen und spanischen Team (Atalanta und Villarreal) trifft der Schweizer Meister auch ausgerechnet wieder auf Manchester United.

In der Kampagne 2018/19 gab es für YB gegen die «Red Devils» nichts zu holen (0:3 und 0:1). Hatte man zuviel Respekt? «Ja, vielleicht schon», sagt der 39-Jährige. Damit es diesmal besser wird, dürfe man «nicht ängstlich ins Spiel gehen», so Wölfli.

«Ich hoffe auch, dass Manchester die Young Boys etwas unterschätzen wird.» Zudem könne der Kunstrasen im heimischen Wankdorf auch immer ein Argument für die Berner sein.

TV-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Auch in der Saison 2021/22 zeigt SRF das Beste der Königsklasse. Neu offeriert «Champions League – Goool» am Dienstag und Mittwoch um 23:00 Uhr auf SRF zwei alle Spiele und alle Tore des Fussballabends, mit speziellem Fokus auf die Young Boys. Aus vertragsrechtlichen Gründen gibt es bei SRF erstmals keine Livespiele.

Am Dienstagabend (18:45 Uhr) gilt es bereits ernst: Die Engländer gastieren in Bern. Auch wenn sich die Young Boys zuletzt vor allem in der Defensive nicht immer sattelfest präsentierten, traut Wölfli ihnen einen (kleinen) Exploit zu. «Ich tippe auf ein 1:1-Unentschieden.»

Video
Vor dem CL-Duell YB gegen Manchester United
Aus Super League – Goool vom 12.09.2021.
abspielen

SRF zwei, Super League - Goool, 12.09.21, 19:05 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Wenn du gegen Juve, MU ind Valencia 4 Punkte machst, war das damals nicht schlecht. Da war YB noch etwas naiv. und musste sich herantasten. Nun ist die Schonfrist vorbei, der Kader breiter abgestützt, international etwas erfahrener, es wird schon etwas mehr erwartet. Es eird Zeit dass YB sein Potential, international, abruft und mehr aus sich herausholt.
    Hopp YB, macht ins etwas Freude.
  • Kommentar von Serge Mühlematter  (Lautrec)
    Je technisch versierter die Spieler, desto mehr kommt ihnen der Kunstrasen entgegen. Da sehe ich (sorry) nicht unbedingt einen Vorteil für YB. Wenn schon Heimvorteil, dann aufgrund der Fans, der Farben, der Heimroutine und so weiter. Sancho oder Greenwood oder Pogba können die Schweizer auf jeder Unterlage ausdribbeln. Oder wie hat Ajax die Abwehr matt gesetzt von YB? Einfache schnelle Doppelpässe am Strafraum. Wieso lesen wir Woche für Woche von diesem Kunstrasen? Ziemlich einfallslos, m.E.
    1. Antwort von daniel schulz  (Alfonso)
      Das Argument würde stimmen, wenn die Stars von Man United die gleiche Routine wie yb auf Kunstrasen hätten. Im Sport auf diesem Niveau kommt es allerdings auf Kleinigkeiten an. Da sich englische Teams Kunstunterlagen nicht gewohnt sind, könnte dies durchaus zum Vorteil für yb werden.