Zum Inhalt springen

Header

Video
YB vor dem Duell mit Atalanta Bergamo
Aus sportflash vom 28.09.2021.
abspielen
Inhalt

YB vor CL-Duell mit Bergamo Wagner: «Ich bin ein grosser Fan davon, was Atalanta aufbaut»

Nach dem Sieg zum Auftakt gegen ManUnited winkt YB im 2. CL-Gruppenspiel gegen Bergamo eine historische Chance.

Die Young Boys treten am Mittwochabend mit breiter Brust bei Atalanta zu ihrem zweiten Match der diesjährigen Champions-League-Gruppenphase an. Seit der Länderspiel-Pause haben die Berner all ihre 5 Partien gewonnen und dabei 21 Tore erzielt.

Dass der letzte Sieg gegen St. Gallen (2:1) nicht spielerisch, sondern mit anderen Mitteln zustande kam, hatte für Trainer David Wagner auch einen positiven Aspekt: «Wir haben bewiesen, dass wir über den Kampf zum Erfolg kommen können.»

Zweimal in der K.o.-Phase

Den Spielern wird der am Wochenende wieder einmal getestete Kampfgeist in ihrem zweiten Champions-League-Match zugute kommen. Anders als noch Manchester United beim 2:1-Sieg zum Auftakt wird Atalanta Bergamo dem Schweizer Meister das Spieldiktat nicht einfach überlassen.

Wir wollen Räume anspielen, die Atalanta nicht gerne verteidigt.
Autor: David Wagner

Die Italiener spielen seit mehreren Saisons ausgesprochen offensiv und erfolgreich. Zum dritten Mal in Folge stehen sie in der Gruppenphase der Champions League, die ersten beiden Male wurden sie erst im Viertelfinal von Paris Saint-Germain beziehungsweise im Achtelfinal von Real Madrid gestoppt. Kein Wunder, spricht Wagner von einem «herausragenden Team», das in den letzten Jahren konstant performt habe.

Video
Wagner über Atalanta: «Wissen, wie gut dieses Team ist»
Aus Sport-Clip vom 28.09.2021.
abspielen

Der Star ist die Mannschaft

Sein Erfolgsrezept formuliert der YB-Coach wie folgt: «Wir wollen Räume anspielen, die Atalanta nicht gerne verteidigt, und umgekehrt aber auch die Räume, die sie sehr gerne attackieren, nicht anbieten. Das wird für uns der Schlüssel sein.»

Auch wenn die Italiener im Champions-League-Massstab nicht brillant besetzt sind, so sind darin doch elf Spieler mit einem geschätzten Marktwert von über 20 Millionen Franken zu finden.

Video
Wagner über Atalanta-Stars: «Könnte 16 Schlüsselspieler nennen»
Aus Sport-Clip vom 28.09.2021.
abspielen

Historische Chance für YB

Ganz abgesehen vom Vergleich der individuellen Stärken und der finanziellen Kräfte liegt der Druck am Mittwoch beim italienischen Vertreter. Das Heimspiel gilt für Atalanta als der Match in dieser Gruppe, der unbedingt gewonnen werden muss – auch wenn sich der Blick auf die Young Boys nach deren Coup gegen Manchester United gewandelt hat.

Die Berner, die auf Nati-Spieler Christian Fassnacht verzichten müssen, befreiten sich dank dem Coup vor 2 Wochen gleich bei erster Gelegenheit vom Etikett des Punktelieferanten, das sie in Italien, Spanien und England angeheftet bekommen hatten.

Die möglichen Aufstellungen

Box aufklappenBox zuklappen

Atalanta: Musso, Toloi, Demiral, Djimsiti; Zappacosta, De Roon, Freuler, Gosens; Pessina; Malinowski, Zapata.

Young Boys: Von Ballmoos; Hefti, Camara, Lauper, Garcia; Sierro, Martins; Mambimbi, Aebischer, Moumi Ngamaleu; Elia.

Ein Sieg in Bergamo wäre für den Schweizer Fussball historisch. Seit nicht nur die Meister an der Champions League teilnehmen dürfen, ist bei 11 Versuchen noch nie ein Super-League-Vertreter mit 6 Punkten in die Gruppenphase gestartet.

Video
Wagner und Hefti über die Absenz von Fassnacht
Aus Sport-Clip vom 28.09.2021.
abspielen

SRF zwei, sportflash, 28.09.2021, 20:00 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Jonas Schmidli  (Jonas Schmidli)
    Schon noch spannend diese Umfrage. Nur 20% denkt YB verliert. Je 40% glauben sie gewinnen/machen ein Remi.
    Das Selbstvertrauen muss ja enorm sein. Atlanta spielt zuhause und war letztes Jahr auf dem 3. Platz der Serie A. Ein Sieg wäre ein grosser Coup.
    Hopp YB, aber bleibt am Boden. Auch ein Unentschieden darf man feiern.
    1. Antwort von Andreas Hug  (AndiHug)
      spielt doch eh keine rolle mehr, man kann die spiele ja eh nicht mehr live sehen.
    2. Antwort von Francis Waeber  (Francis Waeber)
      @ Schmidli - Optimismus ist selten falsch. Natürlich ist Atlanta haushoher Favorit, aber das war ManU auch....;-)) / @ Hug 3+ überträgt live....;-))