Zum Inhalt springen
Inhalt

Champions und Europa League So berichtet SRF über die Playoff-Rückspiele

YB und Basel bestreiten die CL- respektive EL-Playoffs. Erfahren Sie hier, wie SRF über die Playoff-Spiele berichtet.

YB-Fans.
Legende: Hoffen auf die CL-Gruppenphase YB-Fans. Keystone

BSC Young Boys gegen Zagreb: Das Playoff-Hinspiel zur Champions League war live auf SRF zwei zu sehen. Das Rückspiel in Kroatien findet am Dienstag 28. August statt. Dienstagsspiele der Champions League darf SRF aus vertragsrechtlichen Gründen in dieser Saison nicht live zeigen.

YB-Rückspiel als Re-Live-Angebot

In der Saison 2018/19 überträgt SRF jeweils mittwochs ein Spiel der Champions League live. Zudem verfügt SRF über das Recht, ab Mitternacht Dienstagsspiele in voller Länge auszustrahlen, sowie alle Highlights der Partien zu zeigen.

Teilaufzeichnung im TV, Re-Live auf digitalen Kanälen

Ursprünglich war geplant, von diesem Recht beim Rückspiel von YB erstmals Gebrauch zu machen und ab Mitternacht das Spiel in voller Länge zu wiederholen. Weil nun aber um 1:00 Uhr früh Roger Federers Auftakt-Partie an den US Open beginnt, zeigen wir ab Mitternacht auf SRF zwei eine gut einstündige Teilaufzeichnung des YB-Spiels. Im Anschluss folgt Live-Tennis.

Die YB-Fans können das Spiel aber dennoch in voller Länge sehen: Auf den digitalen Kanälen von SRF (www.srf.ch/sport, SRF Sport App) werden um Mitternacht die ganzen 90 (oder 120) Minuten aufgeschaltet.

Bereits am Dienstagabend ab 21 Uhr gibt es regelmässige Liveschaltungen auf Radio SRF 3 sowie den Online-Liveticker auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App.

Am Mittwoch zeigen wir dann das Rückspiel der Playoff-Partie Salzburg - Roter Stern Belgrad (Hinspiel 0:0) ab 20.30 Uhr live auf SRF zwei.

EL-Playoffs: FCB-Highlights in «sportaktuell»

Im Playoff-Hinspiel zur Europa League kam der FC Basel gegen Apollon Limassol zu einem knappen 3:2-Heimsieg. Das Rückspiel in Zypern findet am Donnerstag statt. Die Rechte für die Liveübertragungen beider Playoff-Spiele des FC Basel liegen bei Teleclub. Deshalb darf SRF auch das Rückspiel nicht live ausstrahlen.

SRF zeigt nach Spielende in der Sendung «sportaktuell» auf SRF zwei sowie auf srf.ch/sport und in der SRF Sport App die Highlights mit allen Toren. Und natürlich offeriert SRF auch zu diesem Spiel einen Online-Liveticker.

Roland Mägerle
Legende: Roland Mägerle Leiter Business Unit Sport SRG und Leiter SRF Sport. SRF

«Dieses Service-public-Paket ist aussergewöhnlich.»

Roland Mäger, Leiter Business Unit Sport SRG & Leiter SRF Sport, nahm im Vorfeld der Playoffs im Interview Stellung zu den Details der Vertrags-Situation.

SRF Sport: Für die CL-Saison 2018/19 hat die Uefa die TV-Übertragungsrechte neu vergeben. Welche Rechte hat die SRG erworben?

Roland Mägerle: Ab der Saison 2018/19 kann SRF mittwochs ein Livespiel der Champions League und donnerstags ein Livespiel der Europa League exklusiv im Free-TV übertragen. In der Champions League hat SRF zudem das Recht, Dienstagsspiele ab Mitternacht in voller Länge auszustrahlen sowie alle Highlights der Partien zu zeigen. Die entsprechende Vereinbarung mit der Uefa gilt bis zum Ende der Saison 2020/21.

Was bedeutet der Entscheid der Uefa für die Zuschauerinnen und Zuschauer in der Schweiz?

Das Schweizer Publikum ist auch künftig wöchentlich live dabei, wenn die besten Fussballklubs Europas aufeinandertreffen – und das bei SRF im Free-TV. Das ist eine gute Nachricht für alle Sportfans in der Schweiz. Denn das frei empfangbare Service-public-Paket aus Livespielen, Re-Live- und Highlight-Berichterstattung ist aussergewöhnlich in der zunehmend durch Bezahlfernsehen dominierten Champions League. Nach aktuellem Stand werden etwa in Deutschland oder Österreich keine Livespiele der Champions League mehr im Free-TV zu sehen sein.

Qualifizierten sich Schweizer Mannschaften für die Gruppenphase der Champions League oder der Europa League, zeigte SRF bis anhin alle Spiele mit Schweizer Beteiligung live. Wie schaut es ab der Saison 2018/19 mit den Schweizer Teams aus?

SRF berichtet auch weiterhin mit einem speziellen Fokus auf die Schweizer Mannschaften: Steht mittwochs in der Champions League oder donnerstags in der Europa League ein Schweizer Team im Einsatz, ist das Schweizer Spiel bei SRF live im Programm. Tritt ein Schweizer Team am Dienstag an, wird SRF die Highlights zeigen. Zudem offeriert SRF ein zeitversetztes Re-Live-Angebot. So ist das Playoff-Rückspiel zwischen Dinamo Zagreb und dem BSC Young Boys in der Nacht von Dienstag, 28., auf Mittwoch, 29. August, ab 00.00 Uhr re-live inklusive Kommentar auf SRF zwei zu sehen – und danach für 72 Stunden online abrufbar.

Die Playoff-Spiele von YB werden auf SRF zwei live beziehungsweise re-live zu sehen sein. Die Playoff-Partien des FC Basel hingegen nicht. Weshalb müssen sich die FCB-Fans bei SRF mit Liveticker und Zusammenfassungen begnügen?

Die Rechte für die Liveübertragung der Playoff-Spiele zur Europa League sind nicht Bestandteil des eingangs erwähnten Vertrags mit der Uefa und wurden deshalb separat vergeben. Die Übertragungsrechte an den FCB-Spielen hat sich Teleclub gesichert. Die SRG bemühte sich ebenfalls um den Erwerb der entsprechenden Rechte, wurde aber aufgrund der deutlich grösseren finanziellen Mittel von Teleclub überboten. Wir hätten unserem Publikum sehr gerne beide Playoff-Partien des FC Basel im Free-TV präsentiert.

Die SRG hat sich also ebenfalls um die Übertragungsrechte für die Playoff-Spiele des FC Basel bemüht, konnte sich aber gegen einen vergleichsweise kleinen Bezahlsender nicht durchsetzen. Wie ist das möglich?

Die SRG hat begrenzte Mittel, die sie mit Bedacht ausgibt. Aufgrund von Sparmassnahmen ist das Budget für Sportübertragungen sogar rückläufig. Und was Teleclub betrifft: Der Pay-TV-Sender gehört zur Telekomfirma Swisscom, die in der Schweiz ein Schwergewicht ist. Im Jahr 2017 entsprach der Reingewinn von Swisscom in etwa dem Jahresbudget der SRG. Damit ist auch klar, dass Teleclub gemeinsam mit Swisscom über ganz andere Mittel für Sportrechte verfügt als die SRG.

36 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Wir haben Ihren Kommentar erhalten und werden ihn nach Prüfung freischalten.

Einen Kommentar schreiben

verfügbar sind noch 500 Zeichen

Mit dem Absenden dieses Kommentars stimme ich der Netiquette von srf.ch zu.

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.