Akinfejew patzt – Russland scheidet aus

Gleich bei beiden Gegentoren sieht Russlands Torhüter nicht gut aus. Nach der Niederlage gegen Mexiko ist Russland beim Confed Cup ausgeschieden.

  • Nach dem 1:2 gegen Mexiko scheidet Russland bereits in der Vorrunde aus.
  • Russland hat sich die Niederlage nicht nur selber zuzuschreiben.
  • Neben Mexiko steht Portugal als Gruppensieger im Halbfinal: Das Team von Cristiano Ronaldo schlägt Neuseeland mit 4:0.

Russland - Mexiko 1:2

Einen Heimbonus erhielt Russland gegen Mexiko sicherlich nicht. Trotzdem muss sich die «Sbornaja» das Ausscheiden beim Confed Cup auch ein Stück weit selber zuschreiben. Beim entscheidenden Gegentreffer zum 1:2 kam Torhüter Igor Akinfejew zu zögerlich aus seinem Tor und liess den Kopfball von Hirving Lozano zu.

Penalty oder nicht? Schirkow fällt im Strafraum

0:31 min, vom 24.6.2017

In der 1. Halbzeit wurde dem WM-Gastgeber jedoch zweimal ein möglicher Elfmeter verweigert:

  • In der 6. Minute fädelte Juri Schirkow bei Hector Moreno ein, doch Schiedsrichter Fahad Al Mirdasi griff nicht auf die Hilfe des Video-Schiedsrichters zurück und verweigerte den fälligen Penalty.
  • 10 Minuten später flog Fedor Smolow durch die Luft. Trotz Konsultation des Video-Schiedsrichters erhielt Russland erneut keinen Penalty – eine strittige Entscheidung.

Trotzdem ging Russland kurz darauf durch Alexander Samedow in Führung (24.). Wenig später sah die russische Abwehr inklusive Akinfejew beim Ausgleich durch Nestor Araujo jedoch ein erstes Mal schlecht aus (30.).

In der 2. Halbzeit drängte Russland zunächst auf den Siegtreffer – doch spätestens mit dem Platzverweis gegen Schirkow in der 68. Minute und der vergebenen Chance von Igor Smolnikow (72.) war die Luft bei Russland draussen.

Portugal - Neuseeland 4:0

Portugal geriet gegen Neuseeland nie wirklich in Gefahr, die Halbfinal-Qualifikation zu vergeben. Und dafür brauchte das Team von Ronaldo nur 10 Minuten und ein Viertel des Spielfelds.

  • 26. Minute: Ricardo Quaresma flankt von links in den Strafraum, Ronaldo köpft, der Ball geht an die Latte.
  • 33. Nach einem Eckball von links wird Danilo im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter versenkt Ronaldo souverän.
  • 37. Nach herrlichem Durchspiel über links steht Bernardo Silva frei und trifft zum 2:0.

Damit war Neuseeland bereits geschlagen. Portugal verwaltete das Resultat geschickt und liess nur wenig zu. Andre Silva (80.) und Nani (91.) erhöhten spät und sicherten Portugal den Gruppensieg.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 24.06.17, 16:45 Uhr