Brasilien dank Neymar im Halbfinal

Gastgeber Brasilien hat am Confed Cup die Halbfinals erreicht. Die «Selecao» bezwang in Fortaleza Mexiko dank eines Traumtreffers und eines herrlichen Assists von Superstar Neymar mit 2:0.

Video «Highlights Brasilien - Mexiko («sportlive»)» abspielen

Highlights Brasilien - Mexiko («sportlive»)

4:14 min, vom 19.6.2013

Dank dem 2. Sieg im 2. Spiel ist Brasilien bereits für die Halbfinals qualifiziert. Der Gastgeber führt die Tabelle der Gruppe A vor den ebenfalls bereits qualifizierten und punktgleichen Italienern mit 6 Zählern an. Für die Mexikaner dagegen ist nach der 2. Niederlage der Traum von der Runde der letzten 4 vorbei.

Neymar erneut mit Traumtor

In Fortaleza wähnten sich die brasilianischen Fans gegen Mexiko in einem Déja-vu als Superstar Neymar in Minute 9 den Ball volley aus der Luft in die Maschen des mexikanischen Gehäuses donnerte. Bereits im 1. Gruppenspiel gegen Japan war dem künftigen Barcelona-Spieler ebenfalls in der Anfangsphase aus ähnlicher Position ein Traumtreffer gelungen.

Es war die Krönung eines fulminanten brasilianischen Anfangsfeuerwerks. Neymar mit einem weiteren strammen Schuss und Dani Alves mit einem listigen Lupfer aus über 20 Metern hätten die Führung für die Brasilianer ausbauen können.

Bruch im brasilianischen Spiel nach gut 20 Minuten

Die Mexikaner hatten in der Startphase bis auf einen gefährlichen Schuss von Hiram Mier dem brasilianischen Power-Fussball wenig entgegenzusetzen. Doch in der Mitte der 1. Halbzeit erlitt das Spiel der «Selecao» einen Bruch. «El Tri» gestaltete die Partie ausgeglichen und erwies sich als äusserst unangenehmer Gegner, «wie ein kleiner Stein im Schuh», wie Brasilien-Trainer Luiz Felipe Scolari die Zentralamerikaner im Vorfeld der Partie bezeichnet hatte.

Mexiko auch nach dem Seitenwechsel harmlos

Nach dem Seitenwechsel hätte der Gastgeber die Partie bereits viel früher entscheiden können. Zuerst verfehlte abermals der überragende Neymar das Ziel nur ganz knapp. Und keine Minute später brachte es Hulk nach schöner Kombination mit Neymar fertig, den Ball aus 6 Metern nicht im Tor unterzubringen.

Die Mexikaner kamen auch in der Schlussphase zu selten vor das brasilianische Gehäuse, sodass sich die Brasilianer auf die Verwaltung des (zu) knappen Vorsprungs konzentrieren konnten.

Neymar krönt seinen Gala-Auftritt

In der Nachspielzeit hatte Neymar seinen 2. entscheidenen Auftritt des Abends: Der 21-Jährige spielte mit der halben mexikanischen Abwehr in Weltklasse-Manier Katz und Maus, bevor er im Zentrum den eingewechselten Jo mustergültig bediente. Dieser brauchte nur noch zum 2:0-Schlussresultat einzuschieben.

«Es ist nicht wichtig, wer die Tore schiesst und vorbereitet. Wichtig war, dass wir gut gespielt haben, für uns und unser Land. Das Publikum war wunderbar, es hat uns viel Selbstvertrauen gegeben», sagte Neymar nach dem Schlusspfiff.