Italien-Mexiko: Das Duell der ungleichen Stürmer

Italien trifft zum Auftakt des Confed Cup in Rio de Janeiro auf Mexiko (20.45 Uhr live SRF zwei). Im Fokus stehen mit Mario Balotelli und Javier Hernandez zwei Stürmer. Andrea Pirlo feiert ein Jubiläum.

Mexikos Javier Hernandez (links) und der Italiener Mario Balotelli. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gegensätzliche Stürmer Mexikos Javier Hernandez (links) und der Italiener Mario Balotelli. Reuters

In der Nationalmannschaft hat sich Mario Balotelli längst einen Stammplatz erobert. Der wuchtige wie exzentrische Stürmer hat sich nicht zuletzt bei der EM 2012 in die Herzen der Fans gespielt.

Balotelli, der für Milan in der Rückrunde 12 Tore schoss, will sich nun auch beim Confed Cup beweisen. Er geht die Aufgabe gemäss eigener Aussage mit «Professionalität, Bescheidenheit und Engagement» an.

Hoffen auf «Chicharitos» Tore

Auf Seiten Mexikos ruhen die Hoffnungen auf Javier Hernandez. Der Profi von Manchester United ist der krasse Gegensatz zu Balotelli: Zurückhaltend und fern von jeglichen Skandalen. Im Toreschiessen ist «Chicharito» aber ebenso gut. Für die Nationalmannschaft traf er in 50 Spielen bereits 32 Mal ins Schwarze.

Jubiläum für Andrea Pirlo

Im Mittelpunkt stehen wird am Sonntag auch Andrea Pirlo. Der mittlerweile 34-jährige Spielmacher bestreitet gegen Mexiko sein 100. Länderspiel. Nach der WM im kommenden Jahr soll dann definitiv Schluss sein.