Spanien-Uruguay: Härtetest für den Weltmeister

Als einer der Titelfavoriten greift Welt- und Europameister Spanien am Sonntag (23:50 Uhr, SRF zwei) in den Confed-Cup ein. Das Team von Coach Vicente Del Bosque trifft in Recife auf den WM-4. Uruguay.

Spaniens Jordi Alba (links) und Uruguays Luis Suarez im Zweikampf. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mit harten Bandagen Spaniens Jordi Alba (links) und Uruguays Luis Suarez beim Test vor vier Monaten im Zweikampf. Reuters

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Spitzenfussball um Mitternacht: Sie können die Partie Spanien - Uruguay am Sonntagabend ab 23.50 Uhr auf SRF zwei oder im Livestream mitverfolgen.

Bei den Spanien sind bezüglich Aufstellung zwei Fragen offen: Kann Victor Valdes im Tor Iker Casillas verdrängen, der seit Januar kein Pflichtspiel bestritten hat? Und setzt Del Bosque auf einen echten Stürmer wie Fernando Torres, David Villa oder Pedro - oder tritt er im Spielsystem «Falsche 9» mit dem offensiven Mittelfeldspieler Cesc Fabregas an?

Grosse Namen im «Uru»-Sturm

Beim Gegner Uruguay ist der Glanz der WM 2010 und des Copa-America-Sieges 2011 verblasst. Das Team von Coach Oscar Tabarez quält sich durch die südamerikanische WM-Quali und ist defensiv anfällig. Doch Spaniens Mittelfeldspieler Santi Cazorla warnt vor dem uruguayischen Sturm: «Sie haben Edinson Cavani, Luis Suarez und Diego Forlan, und sie sind gefährlich in der Luft.»

Bei einem Testspiel im März setzte sich Spanien dank zwei Toren Pedros mit 3:1 durch. In bisher 9 Länderspielen seit 1950 konnte Uruguay noch nie gewinnen.

Video «Lockere Trainingseinheit der Spanier» abspielen

Lockere Trainingseinheit der Spanier

0:23 min, vom 16.6.2013