Zum Inhalt springen

Header

Video
Wales fährt an die EM 2020
Aus Sport-Clip vom 19.11.2019.
abspielen
Inhalt

Die grosse Übersicht Wer ist an der EURO fix dabei? Wer steht in den Playoffs?

Gruppe A

England als Gruppensieger und Tschechien als Zweiter sind qualifiziert.

Gruppe B

Die Ukraine beendet die Gruppephase vor Portugal auf Platz 1.

Video
Portugal siegt in Luxemburg und löst EM-Ticket
Aus Sport-Clip vom 17.11.2019.
abspielen

Gruppe C

Deutschland (21 Punkte) setzt sich im Zweikampf um den Gruppensieg vor den Niederlanden (19 Punkte) durch.

Gruppe D

Die Schweiz hievte sich dank einem Kantersieg bei Aussenseiter Gibraltar im letzten Spiel auf den 1. Rang. Auch Dänemark qualifizierte sich dank einem 1:1-Remis bei Irland.

Gruppe E

Dank einem 2:0-Erfolg im «Finalspiel» um das EM-Ticket gegen Ungarn fährt Wales als Gruppenzweiter zum zweiten Mal in Serie an eine EM-Endrunde. Kroatien stand bereits vor dem letzten Spieltag als Gruppensieger fest.

Gruppe F

Spanien und Schweden hatten schon eine Runde vor Schluss die Positionen 1 und 2 fix bezogen.

Gruppe G

Die Entscheidung war bereits vor den letzten Partien zugunsten von Polen und Österreich gefallen.

Video
Österreich mach Qualifikation perfekt
Aus Sport-Clip vom 16.11.2019.
abspielen

Gruppe H

Alle Spiele sind absolviert – Frankreich und die Türkei fahren an die EURO 2020.

Gruppe I

Belgien (30 Punkte) und Russland (24 Punkte) waren die klar stärksten Teams der Gruppe.

Gruppe J

Neben dem ungeschlagenen Gruppensieger Italien reist Finnland erstmals an eine Endrunde.

4 Playoffs als letzte Chance

Im März 2020 bieten die Playoffs der Nations League weiteren 16 Mannschaften die Chance, sich die letzten 4 EURO-Tickets zu sichern. In 4 Vierergruppen werden jeweils 2 Halbfinals und 1 Finalspiel ausgetragen.

Diese Teams bestreiten die Playoffs:

  • Liga A: Island, Bulgarien/Israel/Ungarn/Rumänien*
  • Liga B: Bosnien, Slowakei, Irland, Nordirland
  • Liga C: Schottland, Norwegen, Serbien, Bulgarien/Israel/Ungarn/Rumänien*
  • Liga D: Georgien, Nordmazedonien, Kosovo, Weissrussland

*In einer Auslosung wird entschieden, welche der 4 Nationen (Bulgarien, Israel, Ungarn, Rumänien) den leeren Platz in Liga C füllen wird. Die anderen 3 Länder kommen in die Playoffs der Liga A.

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 16.11.2019 22:35 Uhr

10 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Jonathan Fay  (JonathanFay)
    In der WM Quali 2018 haben die Färöer mit ihren limitierten Mitteln eine für ihre Verhältnisse beeindruckende Quali gespielt. In der Nations League sind dafür viele Aussenseiter dabei also für die Quali.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Samuel Roggli  (Samsemylia)
    @SRFSport: wie ist es möglich, dass Island bereits als Playoff-Teilnehmer feststeht? Meines Wissens wäre die Schweiz, als NL-Gruppensieger, im Falle einer Niederlage in Gibraltar vor Island im Rennen um einen Playoffplatz. Wart Ihr da etwas voreilig, oder habe ich den Modus der Nations League doch etwas falsch verstanden?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von sportmultimedia (SRF)
      Guten Tag
      Die Informationen zu den feststehenden Playoff-Teilnehmern haben wir der offiziellen Uefa-Website entnommen.
      Beste Grüsse
      SRF Sport
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr R. , grundsätzlich sind innerhalb jeder der 4 Ligen je die Gruppensieger für die Playoffs qualifiziert. Wenn 1 oder mehrere dieser Gruppensieger über die Qualis direkt zur Endrunde gelangen, rutschen aus derselben Liga die nächsten Teams in die Playoffs nach. Stand heute sind 10 von den 12 Teams der Liga A definitiv an der Endrunde dabei, und die Schweiz liegt auch auf einem Qualiplatz. Island rückt deshalb (wohl als einziges Team aus Liga A) nach, zusammen mit Teams aus unteren Ligen.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Samuel Roggli  (Samsemylia)
      Vielen Dank Herr Graf, das war wohl tatsächlich der Punkt, den ich am (ansonsten absolut einfachen und verständlichen ;-)) Modus der Nationsleague nicht verstanden habe.
      Zudem weiss ich auch nicht auswendig, welche Teams in welcher Gruppe, welcher 'Liga' gespielt haben. Daher danke für Ihre Antwort, hat doch etwas Licht ins Dunkel gebracht.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    3 der 8 Playoffs-Halbfinals stehen schon fest (mit Heimvorteil der erstgenannten Mannschaft): Norwegen-Serbien, Georgien-Weissrussland und Nordmazedonien-Kosovo. Weitere Heimspiele haben: Island (gegen ein Team aus Liga C), Schottland (gegen ein Team aus Liga C) und Bosnien-Herzegowina (gegen ein Team aus Liga B oder C). Die Halbfinals finden am 26. März 2020 statt, die Finals fünf Tage später am 31. März 2020.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von B. Moser  (moser.b)
      Sorry, ich bin nicht 100% sicher, aber ich glaube das Island auch auf ein Team aus Liga B treffen könnte. Wenn z.B. die Schweiz und Ungarn sich direkt qualifizieren. Denn dann sind 5 Teams aus der Liga B noch nicht qualifiziert!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      B. Moser, die besten 4 verbleibenden B-Teams sind in den B-Playoffs. Island könnte trotzdem gegen ein B-Team antreten, was ich übersehen habe, aber nur dann, wenn auch die Schweiz in die Playoffs käme. Das beste Team in den A-Playoffs darf gegen das schlechteste (ein C-Team) antreten, während das 2. Team in den A-Playoffs auf das 3.beste, also eventuell ein B-Team treffen könnte. Wenn die Schweiz in die Playoffs müsste, wäre sie das beste A-Team, und sonst eben Island.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen