Zum Inhalt springen

EM-Qualifikation Kroatien holt Punkt in Italien - Niederlande mit Kantersieg

Italien hat sich im 4. Gruppenspiel der EM-Qualifikation zuhause gegen Kroatien mit einem 1:1 begnügen müssen. Die Partie musste mehrmals unterbrochen werden. Und: Die Niederlande haben sich gegen Lettland den Frust vom Leib geschossen.

Antonio Candreva brachte die Italiener gegen Kroatien bereits in der 11. Minute in Front, Ivan Perisic glich nur 4 Minuten später zum Endstand aus.

Mehrere Spielunterbrüche

Die Partie im Mailänder San Siro war von mehreren Spielunterbrüchen geprägt, weil aus dem Sektor der kroatischen Fans immer wieder Petarden auf den Rasen geworfen wurden. Nach 75 Minuten stand das Spiel gar kurz vor dem Abbruch, der Schiedsrichter liess nach einer 15-minütigen Pause jedoch weiterspielen.

Niederlande mit Befreiungsschlag

Arjen Robben und Klaas-Jan Huntelaar führten die Niederlande in Amsterdam mit je zwei Toren zu einem Kantersieg gegen Lettland. Die weiteren Treffer beim 6:0 erzielten Robin van Persie und Jeffrey Bruma.

Damit kann Trainer Guus Hiddink, der für den Fall einer Niederlage seinen Rücktritt angekündigt hatte, vorerst aufatmen. Im Spitzenspiel siegte Tschechien gegen Island 2:1 und ist neu alleiniger Leader in der Gruppe A.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Alberto Da Vinci, Pratteln
    Was sind das für Fans Kroatien stand kurz vor der Forfaitniederlage. Die wissen doch was für Konsequenzen drohen falls ein Spiel abgebrochen wird. Schlussendlich ist es denen egal ob Kroatien gewinnt oder verliert Hauptsach sie hatten ihren Spass. Solche Leute gehören hart bestraft unter anderem wegen Landesverrat.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen