Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Belgien - San Marino
Aus Sport-Clip vom 10.10.2019.
abspielen
Inhalt

Niederlande in extremis Belgien als erstes Team für die EM 2020 qualifiziert

  • Gruppe I: Belgien steht nach 7 von 10 Quali-Spielen als erster Teilnehmer der EM 2020 fest.
  • Gruppe C: Die Niederlande schlagen Co-Leader Nordirland erst in der Nachspielzeit.
  • Gruppe G: Lewandowski schiesst Polen mit einem Hattrick zum Sieg.
  • Gruppe E: Kroatien besiegt Ungarn ohne Probleme 3:0.

Gruppe I: Belgien als erstes Team qualifiziert

Nach dem 9:0-Kantersieg gegen San Marino führt der Fifa-Weltranglisten-Leader Belgien mit 21 Punkten aus 7 Spielen die Tabelle an. Damit ist klar: Ausser Russland, das sich auf Platz 2 befindet, kann kein Team die belgische Auswahl noch einholen. Die Russen selbst gewinnen zwar gegen Schottland (4:0), können aber dank dem Sieg von Zypern in Kasachstan (2:1) die EM-Qualifikation erst am nächsten Spieltag sichern.

Gruppe C: Niederlande schliessen zur Spitze auf

Die Niederlande schrammen gegen Nordirland knapp an der Niederlage vorbei. Josh Magennis brachte den Aussenseiter in Front (75.), Memphis Depay (80./90.+4) und Luuk de Jong (90.+1) konnten aber den drohenden Punktverlust in der Nachspielzeit abwenden. Dank dem 3:1-Sieg schliesst die «Oranje» punktemässig zu den Leadern Deutschland und Nordirland auf. Estland holt sich dank einem torlosen Remis gegen Weissrussland den ersten Punkt.

Video
Zusammenfassung Niederlande-Nordirland
Aus Sport-Clip vom 10.10.2019.
abspielen

Gruppe G: Lewandowski bereits nach 12 Minuten Doppeltorschütze

Robert Lewandowski schoss Lettland mit 3 Toren im Alleingang ab. Der Bayern-Stürmer steht nach dem 3:0-Sieg in dieser Saison bereits bei 18 Treffern in 14 Spielen. Dank Sloweniens Niederlage in Nordmazedonien (1:2) baut Polen die Tabellenführung auf 3 Punkte aus. Neu Zweiter sind die Österreicher (3:1 gegen Israel), die Eran Zahavis Traumtor wertlos erschienen liessen.

Video
Zahavi trifft millimetergenau in den Winkel
Aus Sport-Clip vom 10.10.2019.
abspielen

Gruppe E: Ausgangslage bleibt spannend

Kroatien lief gegen Ungarn (3:0) nie Gefahr, Punkte abzugeben. Der Vize-Weltmeister bleibt damit an der Tabellenspitze und baut den Vorsprung auf 3 Punkte aus. Nach dem 1:1-Unentschieden von Wales in der Slowakei stehen nach Verlustpunkten 3 Teams (Slowakei, Ungarn und Wales) innerhalb von einem Punkt auf den Rängen 2 bis 4.

Video
Der kuriose Doppelpack von Petkovic
Aus Sport-Clip vom 10.10.2019.
abspielen

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 22:06 Uhr am 10.10.2019.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.