Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Österreich unter Druck Lindner schon wieder mit dem Rücken zur Wand

Die österreichische Nationalmannschaft ist nach zwei Niederlagen in der EM-Qualifikation schon gehörig unter Druck.

Lindner hält im Training einen Ball
Legende: Mit GC abgestiegen, mit dem Nationalteam unter Druck Torhüter Heinz Lindner. Keystone

Am Freitag ist Österreich gegen Slowenien gefordert. Die bisherigen beiden Spiele in der EM-Qualifikation gingen gegen Polen und Israel verloren. Nach der verpassten Teilnahme an der WM-Endrunde 2018 geht in Österreich die Angst vor einer erneuten Schmach um.

Österreichs «Blamage»

Vor allem das 2:4 gegen Israel, das ausgerechnet vom österreichischen Rekord-Nationalspieler Andreas Herzog trainiert wird, dürfte den Österreichern noch in den Knochen stecken. Medien wie Der Standard sprachen von einer «Blamage».

Video
Aus dem Archiv: Österreich blamiert sich in Israel
Aus Sport-Clip vom 24.03.2019.
abspielen

Zu Hause gegen die Slowenen wird es einen Sieg brauchen, um die Österreicher wieder auf die Spur zu bringen. Doch auch die Slowenen haben nach zwei Unentschieden Aufholbedarf.

Lindner von einem Elend ins nächste

Für Nationaltorhüter Heinz Lindner sind es schwere Tage. Zwischen den Pfosten des Super-League-Absteigers Grasshopper Club erlebte er eine Horrorsaison, obwohl er regelmässig der beste seines Teams war.

Nun wird er von seiner Nationalmannschaft in Topverfassung gebraucht, um ein erneutes Negativerlebnis zu vermeiden.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.