Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Quali-Abschluss Gruppen F & J Italien holt das Punktemaximum

  • Gruppe F: Ein 0:5 bei Spanien lässt Rumänien in der EM-Qualifikation auf den 4. Schlussrang zurückfallen.
  • Gruppe J: 10 Spiele, 30 Punkte, ein Torverhältnis von 37:4 – die Italiener sind geradezu durch die Kampagne geflogen.

In den Gruppen F und J der Ausscheidung an die EURO, die nächsten Sommer dezentral in 12 Ländern ausgetragen wird, waren die vorderen Positionen bereits vor dem abschliessenden Spieltag bezogen. Trotzdem gibt es noch einiges zu erzählen von den 6 finalen Partien.

Gruppe F: Spanien kommt ungeschlagen durch

Nachdem sich die Spanier im Hinspiel gegen Rumänien noch abgemüht hatten (2:1), kauften sie beim Wiedersehen den Osteuropäern bereits in der 1. Halbzeit den Schneid ab. Nach der frühen Führung durch Fabian Ruiz, einer Doublette Gerard Morenos sowie einem Eigentor stand es zur Pause 4:0, der Schlusspunkt zum 5:0 fiel in der Nachspielzeit. Der Europameister von 2008 und 2012 blieb somit in der Quali bis zuletzt ohne Niederlage.

Das zweitklassierte Schweden drehte erst spät auf und kam vor Heimpublikum zu einem standesgemässen 3:0-Sieg gegen die Färöer. Malta verabschiedet sich mit einem 1:2 in Ta'Qali gegen Norwegen aus dem aussichtslosen Rennen – und gleichwohl mit einer Erfolgsmeldung. So kamen die Insulaner dank Paul Fenech (40.) zu ihrem erst 3. Torerfolg in der zu Ende gegangenen Kampagne.

Gruppe J: Italien zündet ein Schlussfeuerwerk

Die «Azzurri» feierten mit dem 9:1 über das vorzeitig ausgeschiedene Armenien ihren höchsten Sieg in der Quali. Zwischen der 70. und 81. Minute fielen in Palermo 5 Tore. Darunter auch der Ehrentreffer der Gäste, die damit Italien nach zuvor 428 Minuten ohne Gegengoal wieder bezwingen konnten. Damit beschliesst die Auswahl von Nationaltrainer Roberto Mancini die Ausscheidung souverän mit dem Punktemaximum.

Griechenland bezwang das bereits qualifizierte Finnland zu Hause mit 2:1 und hielt sich auf dem 3. Rang. Liechtenstein kassierte derweil im 10. Match die 8. Zu-Null-Pleite (0:3 gegen Bosnien-Herzegowina).

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.11.2019 20:10 Uhr

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.