Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Estland - Deutschland
Aus Sport-Clip vom 13.10.2019.
abspielen
Inhalt

Round-up EURO-Qualifikation Deutschland siegt zu zehnt – Russland und Polen lösen EM-Ticket

  • Gruppe C: Deutschland und die Niederlande im Gleichschritt.
  • Gruppe I: Russland macht die Teilnahme an der EURO 2020 mit einem souveränen Auftritt auf Zypern perfekt.
  • Gruppe E: Ungarn feiert wichtigen Mini-Sieg gegen Aserbaidschan.
  • Gruppe G: Polen schafft die EM-Quali vorzeitig, Österreich steht kurz davor.

Gruppe C: Deutschland dank Gündogan, Niederlande dank Wijnaldum

Emre Can erwies Deutschland mit einer Notbremse in der 12. Minute einen Bärendienst. Die DFB-Equipe liess sich vom Platzverweis aber nicht aus der Ruhe bringen. Allerdings brauchten die Deutschen etwas Glück, um in Estland auf die Siegerstrasse einzubiegen. Ilkay Gündogan traf innert 6 Minuten doppelt, beide Male wurde sein Schuss noch entscheidend abgelenkt (51./57.). Timo Werner machte in der 71. Minute mit dem 3:0 den Deckel drauf.

Bereits zuvor hatten die Niederlande ihre Pflichtaufgabe erfüllt. In Weissrussland sorgte Liverpools Georginio Wijnaldum mit einem Doppelpack (32./41.) für eine 2:0-Pausenführung. Zu mehr als dem Anschlusstreffer durch Stanislav Dragun (54.) reichte es dem Underdog nicht.

Video
Zusammenfassung Weissrussland - Niederlande
Aus Sport-Clip vom 13.10.2019.
abspielen

Damit belegen die Niederlande und Deutschland mit 15 Punkten die ersten beiden Ränge in der Gruppe C. Die spielfreien Nordiren liegen mit 12 Zählern ebenfalls noch im Rennen um ein EM-Ticket.

Gruppe I: Russland fegt Zypern 5:0 vom Platz

Ein Punkt hätte Russland auf Zypern zur vorzeitigen Qualifikation für die EURO 2020 gereicht. Doch die Russen verzichteten auf jegliches Taktieren und liessen den Insulanern keine Chance. Bereits zur Pause lag der WM-Gastgeber von 2018 durch Tore von Denis Tscheryschew (9.) und Magomed Ozdojew (22.) mit 2 Längen vorne. In den Schlussminuten sorgten Artjom Dsjuba (79.), Alexander Golowin (89.) und nochmals Tscheryschew (92.) für den 5:0-Endstand. Nach dem 7. Sieg im 8. Quali-Spiel steht Russland vorzeitig als Endrunden-Teilnehmer fest.

Gruppe E: Ungarn wahrt Chance auf EM-Teilnahme

Offen ist das Rennen in der Gruppe E. Ungarn feierte zuhause einen 1:0-Minisieg über Aserbaidschan. Mihaly Korhut erzielte den goldenen Treffer schon nach 10 Minuten. Mit 12 Punkten aus 7 Partien sind die «Magyaren» weiterhin im Rennen um einen Platz an der Endrunde 2020. Aktuell liegt Ungarn auf Gruppenrang 2.

Nach einem 1:1 zuhause gegen Vizeweltmeister Kroatien kann Wales die Endrunde nicht mehr aus eigener Kraft schaffen. Die Kroaten bleiben mit 14 Punkten an der Spitze, müssen sich mit der definitiven Qualifikation aber noch gedulden.

Gruppe G: Österreich mit einem Bein an der EURO

Die Chancen stehen gut, dass Österreich im kommenden Jahr an die EM fährt. Der Treffer von Aussenverteidiger Stefan Posch in der 21. Minute reichte dem Team von Trainer Franco Foda zum 1:0-Erfolg in Slowenien.

Video
Posch schiesst Österreich ins Glück
Aus Sport-Clip vom 13.10.2019.
abspielen

Zudem erhielten die Österreicher Schützenhilfe von Polen. Der Tabellenführer gewann gegen Nordmazedonien mit 2:0. Die Polen sind mit 19 Punkten nicht mehr aus den Top 2 zu verdrängen. Österreich liegt mit 16 Punkten auf Rang 2. Der Vorsprung auf Slowenien und Nordmazedonien beträgt 2 Spieltage vor Schluss 5 Punkte.

Video
Die Tore bei Polen - Nordmazedonien
Aus Sport-Clip vom 13.10.2019.
abspielen

Sendebezug: Radio SRF 1, Nachrichten, 12.10.2019, 23:00 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    Virgil van Dijk ist nicht nur Europas Verteidiger des Jahres, wie es im Video-Kommentar heisst, sondern Europas Fussballer des Jahres.
  • Kommentar von Dorothee Meili  (DoX.98)
    Und sehr wahrscheinlich fährt Deutschland an die EM, dies, trotz dieser trostlosen Kickerei zu zehnt. Aber mindestens einer war dabei, der gekämpft hat, quasi: "jetzt erst recht"! etwas was ich ab ca. Minute 75; und v.a. nach den Auswechselungen mit mangelnder Abstimmung bei unseren Spielern schmerzlich vermisst habe. Aber so wie Polen (bzw. der FCBayern) möchte ich es auch nicht haben: Lewandowski und sonst nichts!
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Frau Meili, Polen besteht nicht nur aus Lewandowski. Z.B. schossen gestern Frankowski und Milik die Tore.
  • Kommentar von max stadler  (maxstadler)
    Die Oesis machen es uns vor, wie man ohne Stars vermutlich an die EM fahren wird. Davon kann die Schweiz nur träumen.
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Es braucht ab und zu auch etwas Glück, damit man sich "vermutlich" für die EM qualifizieren kann. Dieses Glück hatte Österreich gestern bei zwei Schiedsrichterentscheidungen, welche auch anders hätten ausfallen können, wie sogar die Fachleute im ORF-Studio erkannten. Mit weniger Glück hätte es nämlich eine Rote Karte und in einer anderen Szene einen Hands-Penalty gegeben. Und die Schweiz wird "vermutlich" auch an der EM-Endrunde teilnehmen.