Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassungen Niederlande und Deutschland
Aus Sport-Clip vom 16.11.2019.
abspielen
Inhalt

Weitere Teams qualifiziert Quartett sichert sich EM-Tickets

  • Gruppe C: Deutschland (4:0 gegen Weissrussland) und die Niederlande (0:0 in Nordirland) qualifizieren sich für die EM.
  • Gruppe E: Vize-Weltmeister Kroatien macht mit einem 3:1-Erfolg zuhause gegen die Slowakei alles klar.
  • Gruppe G: Österreich ist dank einem 2:1-Heimsieg gegen Nordmazedonien definitiv an der EURO dabei.
  • Gruppe I: Belgien schlägt Russland 4:1 und sichert sich den Gruppensieg.

Gruppe C: Die Favoriten sind durch

Mit einem klaren 4:0-Heimsieg gegen Weissrussland schaffte Deutschland die Qualifikation für die EURO. Matthias Ginter per Hacke, Leon Goretzka und Toni Kroos mit einem Doppelpack trafen für die DFB-Auswahl. Torhüter Manuel Neuer parierte in der 75. Minute einen Penalty.

Die Deutschen profitierten davon, dass Nordirland gegen die Niederlande 0:0 unentschieden spielte. «Oranje» reichte dieses Resultat wegen der besseren Bilanz in den Direktbegegnungen ebenfalls für das EM-Ticket. Die Niederländer waren in Belfast zwar das spielbestimmende Team, hatten aber auch Glück. In der 32. Minute scheiterte Nordirlands Steven Davis mit seinem Penalty kläglich.

Video
Davies schiesst den Penalty in den nordirischen Nachthimmel
Aus Sport-Clip vom 16.11.2019.
abspielen

Gruppe E: Kroatien schafft die Wende

Lange sah es für Kroatien im Heimspiel gegen die Slowakei nicht gut aus. Bis zur 56. Minute lagen die Gastgeber in ihrer letzten Partie 0:1 zurück. Dann sorgten Nikola Vlasic, Bruno Petkovic und Ivan Perisic für die Wende und machten die Qualifikation perfekt.

Video
Kroatien - Slowakei: Die Tore
Aus Sport-Clip vom 16.11.2019.
abspielen

Wales wahrte seine Chance auf die EURO-Teilnahme mit einem 2:0-Erfolg in Aserbaidschan. Die Briten liegen damit noch einen Punkt hinter dem zweitplatzierten Ungarn. Zum Abschluss kommt es zum Direktduell. Auch die Slowakei hat noch Chancen.

Für die EM qualifizierte Teams

Schweiz, Dänemark, Portugal, Deutschland, Niederlande, Kroatien, Österreich, Belgien, Italien, Russland, Polen, Ukraine, Spanien, England, Tschechien, Frankreich, Türkei, Finnland, Schweden

Gruppe G: Österreich macht alles klar

Bereits ein Remis gegen Nordmazedonien hätte Österreich gereicht, um sich neben Polen das EM-Ticket zu holen. Das ÖFB-Team stellte die Weichen dank einem Treffer von David Alaba aber bereits in der 7. Minute auf Sieg. Stefan Lainer erhöhte kurz nach der Pause. Am Schluss resultierte ein 2:1-Erfolg.

Nordmazedonien steht als Gruppensieger in der Nations League noch in den Playoffs. Slowenien ist trotz einem 1:0-Sieg gegen Lettland definitiv nicht an der EM dabei.

Video
Österreich - Nordmazedonien: Die Tore
Aus Sport-Clip vom 16.11.2019.
abspielen

Gruppe I: Belgien weiter makellos

Belgien marschiert weiter eindrücklich durch die EM-Qualifikation. Die «Roten Teufel» feierten auswärts gegen das ebenfalls bereits qualifizierte Russland den 9. Sieg im 9. Spiel. Dank dem 4:1-Erfolg stehen die Belgier als Gruppensieger fest. Die Brüder Eden (2) und Thorgan Hazard zeichneten in St. Petersburg für 3 Tore verantwortlich.

Ein kleines Erfolgserlebnis feierte San Marino. Zwar setzte es beim 1:3 zuhause gegen Kasachstan die 9. Niederlage ab. Immerhin gelang aber der 1. Treffer dieser Kampagne. Filippo Berardi war der gefeierte Mann bei den Gastgebern.

Video
Berardi bricht den Bann für San Marino
Aus Sport-Clip vom 16.11.2019.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 14.11.19, 22:40 Uhr

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Gebauer  (Gebi)
    Liebe Kritiker der Schweizer Nationalmannschaft, Deutschland - im zweiten Anzug - hat zwar vier Tore erzielt, sich aber gegen einen ganz Kleinen enorm schwer getan. Das erste und das dritte Tor würden übrigens mit VAR gar nicht zählen. Sowohl Georgien wie Weissrussland haben eine gewisse Qualität, sie sind taktisch reif, können Verteidigen und gute Konter fahren. Und die hochgelobten Holländer haben gegen die völlig talentfreien Nordiren gar nichts zustande gebracht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Übrigens auch die Holländer taten sich in Nordirland schwer nicht nur bei der letzten WM Barrage die CH Nati!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    Der Sieg von Deutschland ist zwar verdient, hat aber einen kleinen Schönheitsfehler. Der "Dosenöffner", also das erste Tor, wurde wohl aus einer knappen Abseitsposition heraus erzielt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen