Zum Inhalt springen

Header

Video
Seoane: «Die Einstellung ist wichtiger als das System»
Aus Sport-Clip vom 10.03.2021.
abspielen
Inhalt

Achtelfinal in Europa League Mutig, aggressiv, solidarisch: der YB-Matchplan gegen Ajax

YB wird im EL-Achtelfinal-Hinspiel bei Ajax Aussenseiter sein. Doch in dieser Rolle fühlen sich die Berner wohl.

Die Hauptstärke Ajax Amsterdams hat YB-Trainer Gerardo Seoane vor dem Achtelfinal-Hinspiel der Europa League schnell eruiert: «Sie pflegen das totale Offensivspiel. Alle greifen an. Dieses Konzept verfolgen sie seit Jahren – und sie rekrutieren ihre Spieler auch dementsprechend.»

Wenn wir den Ball haben, müssen wir mutig nach vorne spielen.
Autor: Gerardo Seoane

Das schlägt sich auch in der Tabelle nieder. Ajax führt die niederländische Eredivisie souverän an und verbucht im Schnitt 3,16 Tore pro Spiel. Wie also lautet in der Johan-Cruyff-Arena Seoanes Strategie zum Erfolg?

«Wichtiger als das System ist für mich die Einstellung. Wir müssen kompakt, aggressiv und solidarisch auftreten. Zugleich dürfen wir unsere eigenen Qualitäten nicht vergessen: Wenn wir den Ball haben, müssen wir mutig nach vorne spielen, selbst etwas kreieren.»

Video
Seoane spricht über den Matchplan gegen Ajax
Aus Sport-Clip vom 10.03.2021.
abspielen

Stammgoalie David von Ballmoos wird die Partie aufgrund einer Hirnerschütterung verpassen. «Er ist eine wichtige Stütze und ein wichtiger Baustein des YB-Erfolgs in den letzten Jahren. Es tut sicher weh», so Fabian Lustenberger, der sogleich anfügt: «Aber es können nun andere in die Bresche springen. Sie werden ihre Chance nutzen», ist er überzeugt.

Wir haben keine Angst vor der Ajax-Offensivmaschinerie.
Autor: Fabian Lustenberger.YB-Captain

Auch der 32-jährige Abwehrspieler spricht den Niederländern die Favoritenrolle zu, doch das soll keineswegs ein Nachteil sein: «Gegen Leverkusen haben uns auch nur wenige eine solche Leistung zugetraut und wir haben es geschafft.»

Überhaupt könne man viel vom Coup gegen den Bundesligisten mitnehmen. «Im Rückspiel haben wir sensationell verteidigt. Wir haben deshalb keine Angst vor der Ajax-Offensivmaschinerie.»

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie das Hinspiel des Europa-League-Achtelfinals zwischen Ajax Amsterdam und den Young Boys am Donnerstag ab 18:45 Uhr live auf SRF zwei und in der Sport App.

Sulejmani gegen den Ex-Klub

Besonders ist die Begegnung mit dem Champions-League-Halbfinalisten von 2019 für die Berner ohnehin. Für Miralem Sulejmani schwingt bei der Affiche jedoch auch reichlich Nostalgie mit: Der Mittelfeldakteur spielte von 2008 bis 2013 bei Ajax, stemmte dort 3 Mal die Liga-Trophäe und einmal den Cup-Pokal in die Höhe. «Ich habe dort 5 wunderschöne Jahre verbracht. Ich freue mich, zurückzukehren.»

Video
Sulejmani: «Wir müssen unser bestes Spiel bringen» (engl.)
Aus Sport-Clip vom 10.03.2021.
abspielen

SRF Radio 1, Morgengespräch, 10.3.2021, 6:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (Stefan Gisler)
    Ich hoffe und wünsche es YB dass sie gegen Ajax dagegen halten können. Wird ein harter Brocken und YB es nicht gewohnt ist gegen stärkere Manschaften zu spielen. Es braucht dann wohl etwas mehr Kampfgeist als in den letzten Meisterschaftsspielen. Hoffen wir für YB und drücken die Daumen. Härtetest für Seoane, der nun zeigen kann ob er füt grössere Aufgaben bereit ist.
    1. Antwort von Martin Meier  (mameschnue)
      Hat er das nicht längst gezeigt? Mich würde es jedenfalls nicht wundern, wenn er nächste Saison in der Bundesliga arbeiten würde.