Atalanta überrascht Everton – Milan ohne Probleme in Wien

Zum Auftakt der Europa League gewinnt Atalanta zuhause gegen Everton überraschend mit 3:0. Auch Milan startet mit einem Sieg, Hoffenheim verliert dagegen.

  • Andrea Masiello erzielt das erste europäische Atalanta-Tor seit 26 Jahren.
  • Milans André Silva glänzt mit Hattrick gegen Wien.
  • Braga dreht die Partie gegen Hoffenheim.

Gruppe E: Everton ohne Chance in Bergamo

Mit einem Doppelschlag kurz vor der Pause sorgte Atalanta Bergamo zuhause für die Vorentscheidung gegen Everton. Papu Gómez schoss mit einem Traumtor das 2:0, nur drei Minuten später erhöhte Bryan Cristante auf 3:0. Remo Freuler spielte durch und scheiterte mit seinem Schuss an der Latte, Nicolas Haas kam nicht zum Einsatz.

Video «Gomez trifft herrlich per Weitschuss» abspielen

Gomez trifft herrlich per Weitschuss

0:41 min, vom 14.9.2017

Gruppe D: Milan mit Kantersieg, Gavranovic verliert mit Rijeka

Ricardo Rodriguez wurde bei der AC Milan geschont, die Mailänder starteten trotzdem optimal in die Europa League. Gegen Austria Wien gewannen die Italiener gleich mit 5:1, André Silva traf dabei dreifach. Das schönste Tor erzielte allerdings Hakan Calhanoglu.

Video «Calhanoglu-Knaller brachte Milan in Front» abspielen

Calhanoglu-Knaller brachte Milan in Front

0:26 min, vom 14.9.2017

HNK Rijeka verlor zuhause gegen AEK Athen mit 1:2. Auf Seiten der Kroaten wurde Mario Gavranovic nach 59 Minuten ausgewechselt.

Gruppe C: Hoffenheim mit Niederlage, Inler mit Unentschieden

Hoffenheim ging nach 24 Minuten durch Sandro Wagner in Führung. Doch Sporting Braga konnte vor der Pause mit einem schönen Kopfball ausgleichen. Der zweite Treffer kurz nach Wiederanpfiff war sogleich das Siegtor. Steven Zuber schmorte auf der Ersatzbank.

Istanbul Basaksehir und Ludogorets Rasgrad trennten sich torlos 0:0. Gökhan Inler spielte bei Basaksehir durch.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 14.09.2017, 18:50 Uhr