Basel, St. Jakob – ein Ort für grosse Endspiele

Am Mittwoch findet zum 5. Mal ein europäisches Endspiel in Basel statt. Zwischen 1969 und 1984 war der St. Jakob-Park viermal Schauplatz des Finals des Europapokals der Pokalsieger. Wir blicken zurück.

Video «Juve, Barcelona, Kiew, Bratislava - Basels Final-Geschichte» abspielen

Juve, Barcelona, Kiew, Bratislava - Basels Final-Geschichte

3:12 min, vom 17.5.2016

Ganz Fussball-Europa schaut auf Basel – zumindest am 18. Mai, wenn der Europa-League-Final zwischen dem FC Liverpool und dem FC Sevilla über die Bühne geht. Erstmals seit 32 Jahren findet wieder ein europäisches Endspiel im Basler St. Jakob-Park statt.

Zuvor war Basel innert 15 Jahren gleich viermal in diesen Genuss gekommen: 1969, 1975, 1979 und 1984 fand jeweils der Final des Cupsieger-Cups, der 1999 abgeschafft wurde, im «Joggeli» statt:

  • 1969: Slovan Bratislava schlägt Barcelona überraschend mit 3:2.
  • 1975: Dynamo Kiew setzt sich gegen Ferencvaros Budapest vor nur 13'000 Zuschauern 3:0 durch. Das 3:0 erzielt der legendäre Oleg Blochin.
  • 1979: Barcelona gewinnt gegen Fortuna Düsseldorf 4:3 nach Verlängerung – mit 58'000 Zuschauern ist das Stadion ausverkauft. Stars wie Hans Krankl oder Carlos Rexach geben sich in Basel die Ehre.
  • 1984: Juventus Turin (u.a. mit Michel Platini, Weltmeister Paolo Rossi und Siegtorschütze Zbigniew Boniek) holt sich mit einem 2:1-Sieg über Porto den Titel. Trainer bei Juve: Giovanni Trapattoni.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 17.05.2016, 22:20 Uhr