Zum Inhalt springen

Europa League Eklat und Spielunterbruch in Rotterdam

Im Rückspiel der Sechzehntelfinals in der Europa League ist es rund um die Partie zwischen Feyenoord Rotterdam und der AS Roma erneut zu unrühmlichen Szenen gekommen. Niederländische Fans warfen eine aufblasbare Banane auf Roma-Spieler Gervinho und provozierten einen weiteren Unterbruch.

Legende: Video Skandalspiel in Rotterdam abspielen. Laufzeit 2:28 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.02.2015.

Randale in Neapel und Kiew

Zu Ausschreitungen kam es auch vor dem Spiel zwischen Napoli und Trabzonspor. 4 türkische Anhänger wurden bei 3 verschiedenen Angriffen verletzt. Das Spiel von Dynamo Kiew gegen EA Guingamp musste vom Schiedsrichter beim Stand von 3:1 für etwa 7 Minuten unterbrochen werden, weil Fans des ukrainischen Tabellenführers den Platz stürmten.

Nach den schweren Ausschreitungen niederländischer Fans beim Hinspiel in Rom vor Wochenfrist (1:1) blieben auch im Rückspiel Zwischenfälle nicht aus. Vor Anpfiff wurden 4 italienische Anhänger festgenommen, deren 83 mussten bei der Polizei ihre Personalien offenlegen. Sie wurden dann von den Ordnungskräften ins Stadion eskortiert.

Gervinhos süsse Rache

Die Partie wurde zudem in beiden Halbzeiten unterbrochen: In der ersten wegen eines rassistischen Zwischenfalls, als Feyenoord-Anhänger eine aufblasbare Banane auf Romas dunkelhäutigen Spieler Gervinho warfen. In der zweiten, als nach einem Platzverweis gegen Mitchell de Vrede Feyenoord-Fans Gegenstände auf das Spielfeld warfen.

Nach der neuerlichen Fortsetzung der Partie durch Schiedsrichter Clément Turpin erzielte ausgerechnet Gervinho den 2:1-Siegtreffer für die Römer, der das Weiterkommen sicherte.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von KPD, CFC
    Das mit den Bananen: Ist das bei Feyenoord nicht sowas wie ne "Tradition"? Ich hab da mal irgendwo was darüber gelesen. Ob's jetzt hier rassisstische Hintergründe hat? Nicht unbedingt. Ist vielleicht nur blöd gelaufen dass da jetzt Gervinho stand. Ich weis es nicht. Es ist aber nicht immer alles gleich rassistisch. Ich will Feyenoordfans nicht verteidigen, weil man grundsätzlich nichs aufs Spielfeld wirft. Das macht man einfach nicht.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen