Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Vaduz darf sich mit Eintracht Frankfurt messen (Radio SRF 3, Morgenbulletin, 02.08.2019) abspielen. Laufzeit 00:41 Minuten.
Aus Audio Aktuell SRF 3 vom 02.08.2019.
Inhalt

EL-Qualifikation Vaduz fordert in der 3. Runde Frankfurt

Der FC Vaduz steht überraschend in der 3. Runde der Europa-League-Quali und trifft auf Eintracht Frankfurt.

Der FC Vaduz gewann zuhause gegen den ungarischen Klub Fehervar FC mit 2:0 und zieht in die nächste Runde ein. Das Hinspiel ging noch mit 0:1 verloren.

Milan Gajic brachte den Challenge-League-Klub in der 61. Minute mittels Penalty in Führung. Da in der Folge kein Tor mehr fiel, ging die Partie in die Verlängerung. In dieser schoss Mohamed Coulibaly in der 100. Minute das entscheidende 2:0.

Duell mit Frankfurt wartet

In der 3. Runde trifft Vaduz auf Eintracht Frankfurt. Die Hessen setzten sich dank eines Doppelpacks von Gonçalo Paciencia gegen Flora Tallinn nicht ohne Mühe mit 2:1 durch. Bereits das Hinspiel konnte das Team von Trainer Adi Hütter mit 2:1 gewinnen. Ex-Nati-Spieler Gelson Fernandes wurde in der 75. Minute eingewechselt.

In der 3. Runde stehen zudem:

  • Joel Mall: Der Ex-GC-Hüter schlägt mit Apollon Limassol die Shamrock Rovers 3:1 n.V.
  • Migjen Basha: Der gebürtige Lausanner gewinnt mit Aris Saloniki bei AEL Limassol 1:0.
  • Thierry Moutinho: Der Genfer verliert mit FCS Bukarest gegen Martuni (Armenien) 2:3, kommt dank dem 3:0-Hinspiel aber weiter.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Albert Berisha  (Der Fortschrittliche)
    Na dann, danke für die Antwort Herr Graf. Zu ihrem misslungenen Korrektur-Versuch und der Anspielung auf meinen Nicknamen sage ich Mal nichts. :)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von jean-claude albert heusser  (jeani)
    Mir ist es auch aufgefallen, dass viele den Schweizer Fussball sowie die SL gerne "schlechter darstellencalsxer wirklich ist"!
    Im Verhältnis zur Grösse und Einwohnerzahl haben wir ein sehr gutes Niveau im Sport allgemein!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Josef Graf  (Josef Graf)
    Vaduz setzte als Mittelfeldclub der Challenge League ein deutliches Zeichen dafür, dass der Fussball in der Swiss Football League nicht so schlecht ist, wie er häufig dargestellt wird. Immerhin eliminierte Vaduz den ungarischen Cupsieger und Vizemeister, und ist nun der einzige Zweitligist, der noch im Europacup dabei ist. Bereits Basel als weit abgeschlagener 2. der letzten Super League-Saison hatte PSV, der mit nur 3 Punkten Abstand auf Ajax Zweiter geworden war, besiegt. Bravo SFL!.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen