Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Benfica Lissabon - Glasgow Rangers
Aus Europa League – Goool vom 05.11.2020.
abspielen
Inhalt

Europa League Gruppen B - F Benfica dank Schlussspurt zum Punkt – Arsenal problemlos

  • Gruppe B: Rapid Wien siegt beim 4:3 gegen Dundalk erstmals in der laufenden Kampagne.
  • Gruppe C: Dank einem Slapstick-Eigentor kommt Leverkusen bei Hapoel Beer Sheva zu einem 4:2-Erfolg.
  • Gruppe D: Benfica und die Rangers trennen sich in einem spektakulären Spiel 3:3
  • Gruppe E: Yvon Mvogo zieht mit PSV eine zweite Hälfte zum Vergessen ein und muss innert 19 Minuten gleich 4 Mal hinter sich greifen.
  • Gruppe F: Napoli bekundet bei HNK Rijeka viel Mühe.
  • Was sich in den Gruppen G bis L ereignete, können Sie hier nachlesen.

Gruppe B: Arsenal ohne Probleme

Der FC Arsenal kam gegen Molde FK zu einem 4:1-Favoritensieg. Martin Ellingsen brachte die Norweger zwar in Führung (22.). Eigentore von Kristoffer Haugen (45.+1) und Sinyan Sheriff (62.) sowie Treffer von Pepe (69.) und Joe Willock (88.) sicherten den Gunners, bei denen Captain Granit Xhaka Regie führte, den letztlich deutlichen Erfolg.

Im Duell der bislang sieglosen Teams der Gruppe B zwischen Rapid Wien und Dundalk hielten sich die Österreicher mit einem hart erkämpften 4:3-Sieg schadlos. Die Wiener drehten das Spiel nach frühem Rückstand unter anderem auch durch ein Traumtor von Dejan Ljubicic. Besonders in der zweiten Hälfte vergaben die Wiener zahlreiche Möglichkeiten. So kamen die irischen Gäste in der 81. Minute zu einem Penalty-Treffer. Steffen Hofmann (87.) und Yusuf Demir (91.) sorgten für die Rapid-Erlösung. Der Anschlusstreffer der Iren in der 96. Minute kam zu spät.

Video
Das Traumtor von Rapids Dejan Ljubicic
Aus Sport-Clip vom 05.11.2020.
abspielen

Gruppe D: Benfica kriegt spät die Kurve

Das Duell der bislang makellosen Teams der Gruppe D ging nach einem spektakulären 3:3-Unentschieden ohne Sieger über die Bühne. Nach einem Traumstart und dem 1:0 nach lediglich 2 Minuten durch ein Eigentor der Glasgow Rangers ging es für Benfica Lissabon bachab: Erst sah Nicolas Otamendi nach nur 19 Minuten die rote Karte, dann kassierte Benfica ebenfalls durch ein Eigentor das 1:1 – und nur eine Minute später gingen die Rangers gar in Führung. Alfredo Morelos erhöhte nach der Pause auf 3:1 aus Sicht der Schotten, bei denen Cedric Itten auf der Bank sass. Rafa Silva (77.) und Darwin Nunez (91.) sicherten den Portugiesen aber spät noch einen Punkt. Haris Seferovic wurde bei Benfica in der 60. Minute ausgewechselt.

Video
Auf das Eigentor folgt gleich nochmals ein Tor
Aus Sport-Clip vom 05.11.2020.
abspielen

Im zweiten Spiel feierte Lech Poznan einen ungefährdeten 3:1-Sieg gegen Standard Lüttich und damit die ersten Punkte in der laufenden Kampagne.

Gruppe E: Mvogos desolate Hälfte

Eine zweite Halbzeit zum Vergessen zog Yvon Mvogo als Schlussmann von PSV Eindhoven ein. Die Niederländer gingen gegen Paok Saloniki aus Griechenland nach 21 Minuten in Führung, Mvogo musste aber nach dem Pausentee in der 47., 56., 58. und 66. Minute gleich 4 Mal innert 19 Minuten hinter sich greifen. Zu einer Reaktion war Eindhoven im Anschluss nicht mehr fähig. Für Paok Saloniki war es nach zwei Unentschieden nun der erste Sieg in der Kampagne.

Im anderen Spiel der Gruppe E bezwang Granada das zypriotische Team Omonia Nikosia mit 2:0. Yangel Herrera (4. Minute) und Luis Suárez (63.) sorgten für die Treffer.

Gruppe C: Leverkusen mit Spektakel-Sieg, Ndoye trifft

In einem spektakulären Spiel entführte Bayer Leverkusen im Auswärtsspiel gegen Hapoel Be'er Scheva 3 Punkte. Beim 4:2-Erfolg rannten die Deutschen in der ersten Halbzeit einem Rückstand hinterher. Durch ein kurioses Eigentor glich Leverkusen noch vor der Pause aus. In der Schlussphase machten Leon Bailey (75.) und Florian Wirtz (88.) den Sieg gegen die Israeli klar.

Video
Zusammenfassung Be'er Scheva - Bayer Leverkusen
Aus Europa League – Goool vom 05.11.2020.
abspielen

Slavia Prag rang OGC Nizza in einem hektischen Spiel mit 3:2 nieder. Dan Ndoye, in der 88. Minute erst eingewechselt, traf für die Franzosen in der 93. Minute. Der Anschlusstreffer des Schweizer Shootingstars kam allerdings zu spät. Jordan Lotomba spielte bei Nizza durch. Jan Kuchta glänzte bei Slavia als Doppeltorschütze. Insgesamt wurden auf beiden Seiten nicht weniger als 4 gelbe Karten verteilt

Video
Zusammenfassung Slavia Prag - OGC Nizza
Aus Europa League – Goool vom 05.11.2020.
abspielen

Gruppe F: Napoli mit viel Mühe

Viel Mühe bekundete das favorisierte Napoli bei HNK Rijeka aus Kroatien. Robert Muric brachte das Heimteam in der 13. Minute in Führung. Diego Demme glich nach der Pause aus. Zum Pechvogel des Spiels avancierte Rijekas Filip Braut, dem in der 62. Minute ein folgenschweres Eigentor unterlief. So blieb es zum Schluss beim 1:2 zugunsten der Italiener.

Video
Zusammenfassung HNK Rijeka - Napoli
Aus Europa League – Goool vom 05.11.2020.
abspielen

Ebenfalls über den zweiten Sieg in der laufenden Kampagne durfte sich San Sebastian freuen. Die Spanier rangen das bislang noch makellose AZ Alkmaar aus den Niederlanden mit 1:0 nieder.

Video
Der Abend der kuriosen Eigentore
Aus Sport-Clip vom 05.11.2020.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 05.11.20, 20:40 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.