Zum Inhalt springen

Header

Audio
Frankfurt entscheidet Hinspiel gegen Betis für sich (ARD/Martina Knief)
Aus Fussball vom 09.03.2022.
abspielen. Laufzeit 44 Sekunden.
Inhalt

K.o.-Phase Europa League Frankfurt gewinnt das Achtelfinal-Hinspiel bei Betis

Die Eintracht setzt sich im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League mit 2:1 bei Betis Sevilla durch. Lyon siegt in Porto.

Frankfurt hat sich im Achtelfinal-Duell der Europa League gegen Betis Sevilla eine gute Ausgangslage geschaffen. Die Eintracht behielt im Hinspiel in Andalusien mit 2:1 die Oberhand.

Sow mit Vorlage

Filip Kostic brachte die Deutschen nach einer Viertelstunde mit einem Traumtor in Führung. Die gedachte Flanke des Serben mutierte zum perfekten Schlenzer in die weite hohe Ecke. Der Schweizer Djibril Sow hatte Kostic den Ball aufgelegt.

Betis-Schlussmann Claudio Bravo bei der «Schuss-Flanke» von Filip Kostic.
Legende: Fliegt vergebens durch die Luft Betis-Schlussmann Claudio Bravo bei der «Schuss-Flanke» von Filip Kostic. imago images

Das Heimteam brauchte nicht lange, um auf den Rückschlag zu reagieren. Nabil Fekir glich nach einer Einzelleistung aus (30.). Die Freude bei Betis hielt aber nur kurz. Frankfurt nutzte 2 Minuten später einen gegnerischen Fehler in der Defensive aus, um durch Daichi Kamada erneut vorzulegen. In der 2. Halbzeit rannten die Spanier vergebens an.

Lyon siegt auswärts

Im 2. Spiel am Mittwoch gewann Lyon in Porto 1:0. Das einzige Tor der Partie erzielte der Brasilianer Lucas Paqueta nach einer Stunde.

Die restlichen Achtelfinal-Hinspiele finden am Donnerstag statt, die Rückspiele eine Woche später.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen