Zum Inhalt springen

Header

Video
Ajax-Coach Ten Hag über Stekelenburg: «Ein Naturtalent»
Aus Sport-Clip vom 17.03.2021.
abspielen
Inhalt

Plötzlich voll im Mittelpunkt Ajax-Goalie Stekelenburg: Nichts mit Karriere ausklingen lassen

Mit 38 Jahren wird der Keeper nochmals richtig auf die Probe gestellt. Nun winken sogar wieder Einsätze mit «Oranje».

Als Maarten Stekelenburg im Juni 2020 nach 4 Jahren bei Everton zurück zu Ajax Amsterdam wechselte, war dessen Zukunftsplanung praktisch in Stein gemeisselt: Beim Jugendklub, dort, wo er mit 15 Jahren seine Laufbahn so richtig lanciert hatte, soll die lange Karriere gemächlich ausklingen.

Im vergangenen Sommer war die Hackordnung glasklar: Stekelenburg würde als Nummer 2 hinter André Onana im Tor den einen oder anderen nostalgiegetränkten Einsatz absolvieren.

Live-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen

Verfolgen Sie das Rückspiel des Europa-League-Achtelfinals zwischen YB und Ajax Amsterdam am Donnerstag ab 20:40 Uhr live auf SRF zwei und in der Sport App.

Gute Form: 5 Mal ohne Gegentreffer

Am 5. Februar veränderte sich die Rollenverteilung im Ajax-Gehäuse auf einen Schlag komplett. Onana wurde mit einer einjährigen Dopingsperre belegt. Und so kam Stekelenburg zur Nummer 1 im Tor wie die Jungfrau zum Kinde. Seither hat er mittlerweile 11 Spiele auf dem Buckel, in denen er seinen Kasten 5 Mal rein hielt.

Maarten Stekelenburg
Legende: Mit 38 Jahren im Fokus Ajax-Goalie Maarten Stekelenburg. imago images

Dazu gehört der 3:0-Heimsieg im Achtelfinal-Hinspiel in der Europa League gegen die Berner Young Boys. Stekelenburg wird auch beim 2. Rencontre von Beginn weg zwischen den Pfosten stehen. Die Chancen fürs Weiterkommen stehen für die Niederländer bestens.

Bei «Oranje» hoch im Kurs

Kommt noch hinzu, dass Stekelenburg mit guten Gefühlen den Platz im Wankdorf betreten wird: 2005 bejubelte der damals 23-Jährige mit Ajax im Rahmen der Champions-League-Gruppenphase einen 4:2-Sieg gegen Thun.

Mauro Lustrinelli erzielt gegen Stekelenburg das zwischenzeitliche 1:1.
Legende: 2005 im Wankdorf Mauro Lustrinelli erzielt gegen Stekelenburg das zwischenzeitliche 1:1. imago images

Mit dem Klub Erfolg zu haben, ist das eine – durch seine starken Leistungen hat sich Stekelenburg, der 58-fache Internationale, aber auch wieder beim niederländischen Nationalteam ins Gespräch gebracht.

Anfang März wurde er von Coach Frank de Boer in den Kader für die WM-Qualifikationsspiele im Frühling berufen. Das letzte Mal zog er sich vor viereinhalb Jahren das Dress von «Oranje» über. Es wäre das nächste Kapitel des doch nicht so ruhigen Karriereabschlusses.

Video
Archiv: YB hat gegen Ajax im Hinspiel keinen Stich
Aus Sport-Clip vom 11.03.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 11.3.2021, 18:30 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen