Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Arsenal - Frankfurt
Aus Sport-Clip vom 28.11.2019.
abspielen
Inhalt

Round-up Europa League Arsenal verliert mit Xhaka – Wolfsburg reicht ein Mini-Sieg

  • Arsenal unterliegt Frankfurt 1:2 und verpasst die vorzeitige Qualifikation für die Sechzehntelfinals. Granit Xhaka gibt sein Comeback.
  • Wolfsburg gewinnt gegen Oleksandrija und löst das Ticket für die K.o.-Phase.
  • Gladbach verschafft sich dank einem 1:0-Sieg gegen Wolfsberg eine gute Ausgangslage.
  • Manchester United schont zahlreiche Stammspieler und verliert in Astana.

Gruppe F: Arsenal patzt gegen Frankfurt

Nach zuletzt 7 verpassten Pflichtspielen stand Granit Xhaka bei Arsenal wieder in der Startformation, konnte aber die 1:2-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt nicht verhindern. Die «Gunners» waren durch Pierre-Emerick Aubameyang zwar in Führung gegangen (45.), Daichi Kamada drehte die Partie mit einem Doppelpack aber noch. Damit rückt die Eintracht, bei der Djibril Sow und Gelson Fernandes im Einsatz standen, bis auf einen Punkt zu Leader Arsenal auf. Weil Standard Lüttich gegen Vitoria Guimaraes 1:1 spielte, haben auch die Belgier noch theoretische Chancen auf ein Weiterkommen.

Gruppe I: Wolfsburg steht im Sechzehntelfinal

Der VfL Wolfsburg hat am 5. Spieltag der Europa League die vorzeitige Qualifikation für die Sechzehntelfinals sichergestellt. Den «Wölfen», bei denen Admir Mehmedi nach knapp 80 Minuten ausgewechselt wurde, reichte durch das 0:0 im Parallelspiel zwischen St-Etienne und Gent ein 1:0-Sieg gegen Oleksandrija zum Weiterkommen. Im strömenden Regen kam in der Ukraine wenig Spielfluss auf. Wout Weghorst erzielte das goldene Tor kurz vor der Pause vom Elfmeterpunkt aus. Renato Steffen durfte bei Wolfsburg nach einer Stunde ran, Kevin Mbabu erst in der Nachspielzeit.

Gruppe J: Gladbach fehlt noch ein Punkt

Nach der 0:4-Heimniederlage gegen Wolfsberg waren die Gladbacher vor den Österreichern gewarnt. Insbesondere in der ersten Halbzeit überzeugte der Tabellenführer der Bundesliga gegen giftige Wolfsberger wenig. Erst nach Lars Stindls Treffer (60.) trat Gladbach in Graz offensiv häufiger in Erscheinung. Am Ende brachten die Borussen, bei denen Denis Zakaria durchspielte und Breel Embolo (73.) eingewechselt wurde, den 1:0-Sieg über die Zeit.

Weil die AS Roma im anderen Spiel der Gruppe J in Istanbul gegen Basaksehir 3:0 siegte, wurde die Entscheidung ums Weiterkommen auf den letzten Spieltag vertagt. Gladbach reicht dann ein Remis gegen die Türken zum Einzug in die Sechzehntelfinals.

Gruppe L: ManUnited verpasst vorzeitigen Gruppensieg

Das bereits für die K.o.-Runde qualifizierte Manchester United hat in Kasachstan eine verkraftbare Niederlage einstecken müssen. Die ohne zahlreiche Stammkräfte angetretenen «Red Devils» verloren gegen Schlusslicht FK Astana 1:2. Ein Eigentor des 19-jährigen Di'Shon Bernard nach gut einer Stunde besiegelte die Niederlage. Das Durchschnittsalter der 10 Feldspieler in der Startformation von Manchester United betrug keine 21 Jahre.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 28.11.2019, 20:40 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.