Zum Inhalt springen

Header

Action im Rheinpark
Legende: Action im Rheinpark Florian Stahel (links) mit vollem Einsatz gegen Michal Szewczyk. Hinten: Philipp Muntwiler. Keystone
Inhalt

Europa League Vaduz in der EL-Quali gescheitert

Die Europacup-Saison des FC Vaduz ist vorbei. Der Super-League-Aufsteiger kam in der 2. Qualifikationsrunde zur Europa League zuhause gegen Ruch Chorzow aus Polen nicht über ein 0:0 hinaus und konnte den 2:3-Rückstand aus dem Hinspiel nicht wettmachen.

Vaduz verzeichnete vor gut 2000 Zuschauern im Rheinpark zwar mehr Spielanteile, viele Torchancen vermochte sich das Team von Giorgio Contini aber nicht herauszuspielen.

Muntwiler fliegt vom Platz

Die Gastgeber taten sich mit dem tief stehenden polnischen Gegner schwer. Zudem mussten sie die letzten 15 Minuten in Unterzahl agieren, weil Philipp Muntwiler wegen Ballwegschlagens die zweite Gelbe Karte sah.

Audio
Vaduz ausgeschieden (Radio SRF 3, 24.7.14, 22-Uhr-Bulletin)
00:30 min
abspielen. Laufzeit 30 Sekunden.

Dennoch bot sich dem eingewechselten Nico Abegglen in der 90. Minute die Chance zum Sieg und damit zum Weiterkommen; seinen tückischen Aufsetzer von der Strafraumgrenze parierte der polnische Torhüter Krzysztof Kaminski aber mit Bravour.

Jehles Grosstat

Vor der Pause hatten Muntwiler mit einer Direktabnahme und Manuel Sutter per Kopf das 1:0 vergeben. Die beste Chance des Spiels bot sich aber den Gästen, als Michal Szewczyk alleine auf Peter Jehle losstürmen konnte, aber am Vaduzer Keeper scheiterte (65.).

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Marlene Dünner Leu , Winterthur
    Ja, den FC Winterthur!
  • Kommentar von ced mi , bern
    das kann uns zum glück egal sein weil sie für lichtenstein spielen und nicht für die schweiz nur das wissen das wir eine manschaft in unserer liga haben die so unkonkurentsfehig ist ist das blöde das sie raus geflogen sind
    1. Antwort von Andreas Ammann , St. Gallen
      Ihr Kommentar ist einfach nur unsportlich. Erstens hat Vaduz diesen Aufstieg erkämpft und verdient. Und Zweitens wäre es doch blöd wenn alle Vereine so viel Geld zur Verfügung hätten wie YB. Denn dann würde YB wohl gegen den Abstieg spielen.
    2. Antwort von bed li , Schweiz
      ced mi, und Bern macht es dann ganz gut und fliegt dann nach 2 Spielen raus. was hat denn yb in den letzten Jahren schon grossartiges geboten?
    3. Antwort von Livio Veraldi , Winterthur
      Sagen Sie mir bitte eine Mannschaft in der Schweiz die man ernst nehmen kann...
    4. Antwort von Stefano Rattezzi , St.Gallen
      @Livio Veraldi: Jetzt muss nur noch die Mannschaft des FCB diese unsäglich hochnäsige Haltung ihrer Fans übernehmen, und dann sind die hochfahrenden Zeiten, wo andere Vereine nicht ernst genommen werden, schlagartig vorbei.
    5. Antwort von Schlaue Cheib , Aarau
      Nimm doch keine Wörter in den Mund die du nicht einmal schreiben kannst! Hoppaarau