Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Vor Partie gegen Kopenhagen Lugano in der Europa League: Wie vor zwei Jahren?

In der Europa League trifft Lugano auf Kopenhagen. Die Tessiner haben gute Erinnerungen an den Wettbewerb.

Vor zwei Jahren überzeugte Lugano auf internationaler Bühne.
Legende: Mit einem guten Gefühl in die Europa League Vor zwei Jahren überzeugte Lugano auf internationaler Bühne. Freshfocus/Archiv

Rückblende: Am 19. Oktober 2017 empfing der FC Lugano im Rahmen der Europa League Viktoria Pilsen im Exil in Luzern. Die Tessiner befanden sich zu jenem Zeitpunkt regelrecht in einer Krise. In der Super League belegte das Team den letzten Rang, in der Europa League konnte man noch keinen Punkt holen.

Ausgerechnet gegen den Favoriten aus Tschechien fanden die Luganesi nach 5 Niederlagen in Serie aus der Krise. Dank Toren von Mattia Bottani, Carlinhos Junior und Alexander Gerndt gewann das Schweizer Team mit 3:2.

Video
Aus dem Archiv: Lugano überrascht gegen Pilsen
Aus Sport-Clip vom 19.10.2017.
abspielen

Die Europa-League-Saison 2017/18 darf man rückblickend als Erfolg für die Tessiner bezeichnen. Das international unerfahrene Team fuhr 3 Vollerfolge ein und verpasste das Weiterkommen nur um einen Punkt.

Ähnliche Ausgangslage

Heuer befindet sich der FC Lugano in einer ähnlichen Situation. In der heimischen Liga befindet man sich mit 4 Punkten aus 6 Spielen auf dem zweitletzten Tabellenrang. Im Cup schied man gegen Challenge-League-Vertreter Lausanne-Sport gleich mit 0:3 aus.

Fabio Celestini.
Legende: Kann nicht zufrieden sein mit dem Saisonstart Fabio Celestini. Freshfocus

Mit dem FC Kopenhagen wartet aber alles andere als ein einfacher Gegner. In den letzten 10 Jahren feierte der Klub in der heimischen Liga siebenmal dem Meistertitel. Die Playoffs für die Champions League verpassten die Dänen denkbar knapp. Im Rückspiel gegen Roter Stern Belgrad schied Kopenhagen nach 22 (!) geschossenen Elfmetern aus.

Video
22 Versuche: Der Penaltykrimi bei Kopenhagen-Roter Stern
Aus Sport-Clip vom 14.08.2019.
abspielen

Das Team von Fabio Celestini darf sich aber durchaus Aussenseiterchancen ausrechnen. Einerseits verlor Kopenhagen zuletzt dreimal in Serie, andererseits scheint man sich in der dänischen Hauptstadt auf einen sicheren Sieg zu freuen. So meint der dänische Sportjournalist Andreas Kraul gegenüber RSI: «Es wird allgemein angenommen, dass Lugano die schwächste Mannschaft in der Gruppe ist.»

Live-Hinweis

Verfolgen Sie die Partie zwischen dem FC Kopenhagen und dem FC Lugano am Donnerstag ab 18:40 Uhr auf SRF zwei, in der SRF Sport App und auf srf.ch/sport.

Chancen hin oder her: Dass dem FC Lugano eine ähnliche Europa-League-Kampagne wie vor zwei Jahren gelingen wird, ist in der aktuellen Form wohl mehr Wunschdenken als realistisches Szenario.

Sendebezug: SRF zwei, Champions League Goool, 18.09.2019, 23:00 Uhr

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.