Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Wegen Risiko zur Festnahme Ehemaliger Real-Profi Robinho verzichtete auf Spiel in Rom

Der Brasilianer hat in Italien eine happige Klage am Hals und reiste nicht mit Basaksehir nach Rom.

Robinho.
Legende: Spielt derzeit in der Türkei bei Basaksehir Robinho. imago images

Seit Anfang 2019 spielt Robinho bei Basaksehir, wo auch die Schweizer Gökhan Inler und Kerim Frei unter Vertrag stehen. Die Istanbuler verloren zum Auftakt der Europa League beim AS Rom 0:4. Robinho stand nicht im Aufgebot. Gemäss der spanischen Zeitung AS aus Vorsichtsgründen. Weder Klub noch Spieler wollten riskieren, in Italien in einen Schlamassel zu geraten.

Die Vorgeschichte

Am 22. Januar 2013 soll Robinho in Mailand zusammen mit 5 weiteren Männern eine 22-jährige Frau sexuell belästigt haben. Der mittlerweile 35-Jährige wurde in Italien wegen Vergewaltigung zu 9 Jahren Haft verurteilt. Robinho beteuert bis heute seine Unschuld und focht das Urteil über mehrere Instanzen an. Noch immer gibt es keinen definitiven Entscheid.

Robinho.
Legende: Spielte auch schon für die «Königlichen» Von 2005 bis 2008 lief Robinho für Real Madrid auf. imago images

Robinho galt einst als künftiger Weltfussballer. Weder bei Real Madrid noch bei ManCity oder Milan konnte der Brasilianer sein Potenzial aber vollends ausschöpfen. Stattdessen geriet Robinhos Karriere ins Stocken. Schlagzeilen machte er vermehrt neben dem Platz. Seit Anfang 2019 ist Robinho bei Basaksehir engagiert.