Wird die Europa League abgeschafft?

Der Europa League droht das Aus, die Champions League soll auf 64 Klubs erweitert werden: In einem Interview der französischen Zeitung «Ouest-France» hat UEFA-Präsident Michel Platini Reformen für die europäischen Wettbewerbe angekündigt.

UEFA-Präsident Michel Platini. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: UEFA-Präsident Michel Platini. Keystone

Es sei möglich, dass die Gruppenphase der «Königsklasse» ab 2015 von bisher 32 Klubs auf 64 erweitert wird, sagte Platini. Zudem schloss der Franzose die immer wieder kolportierte Abschaffung der Europa League nicht aus. Ein Beschluss soll 2014 getroffen werden. Entschieden sei noch nichts, betonte Platini.

Die Europa League, Nachfolgewettbewerb des UEFA-Cups, existiert in der heutigen Form erst seit 2009. Die Teilnahmeprämien sind bedeutend geringer als in der Champions League.

Keine Angst vor «Konkurrenz-Wettbewerb»

Vor der Möglichkeit der Gründung eines «Konkurrenz-Wettbewerbs» durch die reichsten Klubs des Kontinents habe er keine Angst. «Das ist ein Thema, das regelmässig immer wieder auftaucht. Das beunruhigt mich nicht», beteuerte der UEFA-Boss.

«Ich kann mir nicht vorstellen, wie das ausserhalb der UEFA funktionieren soll. Wer wird Schiedsrichter sein? In welchen Stadien wollen sie spielen? Und wie viele Menschen wollen so etwas? Ich glaube nicht daran», fügte Platini weiter an.