Wolfsburg muss weiter zittern

Der VfL Wolfsburg hat den vorzeitigen Einzug in die Sechzehntelfinals der Europa League verpasst. Der Bundesligist verlor in der Gruppe H zuhause gegen Everton mit 0:2. Die Engländer stehen damit als Gruppensieger in der nächsten Runde.

Nachdem Lille, bei dem Michael Frey in der 80. Minute ausgewechselt wurde, auswärts bei Krasnodar nicht über ein 1:1-Unentschieden hinausgekommen war, hätte Wolfsburg bereits ein Punkt zum Vorstoss in die nächste Runde gereicht. Nach der 0:2-Heimniederlage des Bundesligisten gegen Everton kommt es nun aber am 11. Dezember in Lille zum entscheidenden Direktduell um Platz 2. Dabei reicht den Deutschen ein Punkt zum Weiterkommen.

Gegen ein effizientes Everton gerieten die Wolfsburger, bei denen der Schweizer Nati-Verteidiger Ricardo Rodriguez wegen einer hartnäckigen Gesässmuskelentzündung nicht im Kader stand, kurz vor der Pause und einem Treffer von Romelu Lukaku in Rückstand. Keeper Diego Benaglio war gegen den alleine gelassenen belgischen Stürmer chancenlos. In der 75. Minute sorgte Lukakus Landsmann Kevin Mirallas für die Entscheidung. Damit steht Everton als Gruppensieger in den Sechzehntelfinals.

Zusatzinhalt überspringen

Estoril-Eindhoven abgebrochen

Die EL-Partie in der Gruppe E zwischen Estoril und Eindhoven hat nach der 1. Halbzeit beim Stand von 3:2 für die Portugiesen wegen starker Regenfälle abgebrochen werden müssen. Das Spiel soll am Freitag um 17:00 Uhr fortgesetzt werden.

Tor des Abends durch Feyenoords Karim El Ahmadi

0:40 min, vom 27.11.2014

Acht weitere Teams in Sechzehntelfinals

Neben Everton lösten noch sieben weitere Teams frühzeitig das Ticket für die Sechzehntelfinals. Napoli schaffte in der Gruppe der Young Boys die Qualifikation. Zudem stehen auch Feyenoord Rotterdam, Dynamo Kiew, Trabzonspor, Besiktas Istanbul, Tottenham, Inter Mailand und Celtic Glasgow unter den letzten 32. Bereits zuvor hatten sich Salzburg, Dynamo Moskau, Legia Warschau und die AC Fiorentina qualifiziert.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 27.11.14, 21:00 Uhr