Zum Inhalt springen

Header

Guillaume Hoarau beugt sich nach vorne, ihm gegenüber steht Samuel Afum
Legende: Konsternation Guillaume Hoarau und Samuel Afum bei der Auswärtsniederlage in Prag. Keystone
Inhalt

Europa League YB muss Auswärtsmisere beenden

Die Young Boys können am Donnerstag in der Europa League mit einem «Dreier» über das noch punktelose Slovan Bratislava einen wichtigen Schritt Richtung K.o.-Phase machen. Nach dem 5:0 im Hinspiel reisen die Berner mit positiven Gefühlen in die Slowakei.

TV-Hinweis

Box aufklappenBox zuklappen
TV-Hinweis

Wir übertragen das EL-Spiel Bratislava-YB ab 18:50 Uhr live auf SRF zwei und hier im Stream.

Nein, ein 5:0 wie im Hinspiel muss es gar nicht sein. Aber mit 3 Punkten aus Bratislava abzureisen würde die Chancen der Young Boys auf das Erreichen der K.o.-Phase in der Europa League drastisch erhöhen: Die Berner hätten am letzten Spieltag zuhause gegen Sparta Prag ihr Schicksal in den eigenen Händen.

Dazu muss das Team von Uli Forte seine schwache Auswärtsbilanz in der Europa League aufpolieren. Den zwei Heimsiegen stehen zwei Niederlagen auf fremdem Rasen gegenüber (1:3 in Prag, 0:3 in Neapel). Nur Guillaume Hoarau traf auswärts für die Gelbschwarzen.

Hoaraus gute Erinnerungen

Sein erstes YB-Tor hatte Hoarau als «Joker» gegen Slovan im Hinspiel erzielt. Seither hat sich der Franzose zum Stammspieler im YB-Sturm gemausert und gegenüber Samuel Afum die Nase vorn.

Dass der 1,93-Meter-Mann mit seiner Strafraumpräsenz den Unterschied machen kann, bewies er am Wochenende beim Siegtreffer in Thun.

Fortes Warnung

Die Chancen, dass YB am Donnerstag punktet, stehen gut. Denn Bratislava weist mit null Punkten und 0:14 Toren aus 4 Spielen eine miserable Bilanz in dieser EL-Kampagne auf. Trotzdem warnt Forte: «Wenn wir das Gefühl haben, es wird ein Spaziergang, dann sind wir auf der falschen Fährte.»

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin vom 27.11.2014, 8:30 Uhr.

Video
Hoarau's Assist und Tor gegen Bratislava
Aus sportlive vom 19.09.2014.
abspielen
Video
Hoaraus Siegtor gegen Thun
Aus Sport-Clip vom 26.11.2014.
abspielen

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von YB-Sympathisant , Bern
    Soweit ich weiss, hat Hoarau nur bis Ende Jahr einen Vertrag. Falls es anders ist, soll mich bitte jemand korrigieren :) Nun zum eigentlichen Punkt: Hoarau ist ein toller Stürmer mit sehr viel Erfahrung. Da ist YB ein Coup gelungen, denn er war nicht einfach so französischer Nationalspieler und Stammspieler bei PSG (bis Ibra kam, wohlgemerkt). Wer könnte YB nach oben schiessen, wenn nicht er?
    1. Antwort von YB-Fan , bern
      Hoarau's Vertrag wurde bis Ende Saison (also Frühling 15) verlängert.
    2. Antwort von YB-Fan , Solothurn
      Der Vertrag wurde am 19. September 2014 bis Saisonende verlängert. Leider braucht es aber mehrere Spieler mit überdurchschnittlichen Leistungen während der ganzen Saison, um ganz nach oben zu kommen. Warum bei YB die talentierten Einzelspieler nie ihr volles Leistungsvermögen abrufen können, bleibt mir ein Rätsel, welches ich nur zu gerne zu lösen wüsste. Trotzdem und sowieso: Hopp YB!
  • Kommentar von YB forever , Wankdorf
    Ich erwarte ein wahres Brennen der Mannschaft auf diesen Match. Danach ist Konzentration, Laufbereitschaft, Leidenschaft und Spass am Spiel angesagt. Können täten sie es schon, nur tun wollen sie es nicht immer. Hopp YB!
    1. Antwort von U. Felder , Bern
      Stimme Ihrer Aussage voll zu! Hopp YB
    2. Antwort von Dario Grunder , Boll
      YB gewinnt 4:0. Hoarou bringen und Kubo draussen lassen. Hopp YB