Zum Inhalt springen

FIFA WM 2014 Messi, Neuer und James Rodriguez geehrt

Nach dem WM-Final hat die FIFA die persönlichen Auszeichnungen verliehen. Den goldenen Ball für den besten Akteur erhielt Argentiniens Lionel Messi, als bester Torhüter wurde Deutschlands Manuel Neuer geehrt. Torschützenkönig ist Kolumbiens James Rodriguez.

Legende: Video Neuer und Messi geehrt abspielen. Laufzeit 1:29 Minuten.
Aus FIFA WM 2014 live vom 14.07.2014.

Lionel Messi durfte nach dem verlorenen WM-Final gegen Deutschland die Trophäe für den besten Spieler des Turniers entgegennehmen. Der 4-fache Weltfussballer erhielt von der FIFA den goldenen Ball. Ein schwacher Trost.

Mit dem goldenen Handschuh als bester Torhüter wurde Weltmeister Manuel Neuer geehrt. Der goldene Schuh für den besten Torschützenkönig ging an Kolumbiens James Rodriguez (6 Treffer). Sein Land erhielt zudem den Fairplay-Preis.

Mit dem Young-Player-Award für den besten jungen Spieler wurde der Franzose Paul Pogba ausgezeichnet.

Sendebezug: SRF zwei, FIFA WM 2014 live, 13.07.14 21.00 Uhr

Bisherige Sieger bei der FIFA-Wahl zum besten WM-Spieler

2014Lionel Messi Argentinien
2010Diego ForlanUruguay
2006Zinédine ZidaneFrankreich
2002Oliver KahnDeutschland
1998Ronaldo Brasilien
1994Romario Brasilien
1990Salvatore SchillaciItalien
1986Diego Maradona Argentinien
1982Paolo Rossi Italien

18 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Björn inniger, Aeschi
    Robben!!! Für seine Schwalben sollte er noch den Preis für den besten Spieler erhalten.... Eher nicht!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Raffi, dada
    Da haben die Helden von der Fifa es richtig genossen. Möglichst lange die Argentinier auf dem Feld warten lassen. Wo sie doch nichts wie in die Kabine wollten. Und dann muss der arme Messi noch eine für Ihn völlig unbedeutende Trophäe entgegennemmen. und die Tränen wegdrücken. Fingerspitzengefühl der Verwalungsfunktionäre!! Guck mal wer da zuvorderst in der Handschüttelreihe stand, der Sepper Blatt hat sich wieder mal aus seinem unanständig teuren Hotelzimmer getraut.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M.Kaiser, Rebstein
    Neben Messi verblassen die üblichen braven Kämpfer , er ist eben ein Genie der Bewegung mit dem Ball - die ganze Horde rennt ihn fast nieder , wenn er den Ball wie ein Zauberer führt - wenn Robben nicht ewig die Schwalbe machen würde , käme er Messi am nächsten. Am goldenen Handschuh hängt das rüde in den Rucken springen des Herrn Neuer .
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Urs Sahli, Rubigen
      Dieser Herr Neuer gehört vom Platz gestellt nach seiner rüden Attacke. Das nenne ich "eine schwere Verletzung bewusst in Kauf genommen zu haben". Und dann wird ein solches Tier (sorry es kommt mir kein besserer Ausdruck in den Sinn) noch als bester Torwart ausgezeichnet. EIN HOHN!!! Passt aber in das Gesamtbild dieser FIFA.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen