Zum Inhalt springen

Header

Video
Argentinien am Tag nach der Final-Niederlage
Aus sportaktuell vom 14.07.2014.
abspielen
Inhalt

FIFA WM 2014 WM-News: Messi und Co. zurück in Buenos Aires

Die argentinische Fussball-Nationalmannschaft ist am Tag nach dem verlorenen WM-Final in Buenos Aires von den Fans empfangen worden. Und: Weltmeister Deutschland wird am Dienstagmorgen in Berlin erwartet.

Die Boeing 737 mit Vizeweltmeister Argentinien an Bord überflog vor der Landung zweimal die Menschenmenge, die sich in der Nähe des Flughafens Ezeiza versammelt hatten. Im Anschluss wurde das Team ins Trainingszentrum des argentinischen Verbandes gebracht. Dort empfing Staatschefin Cristina Fernández de Kirchner die Mannschaft um Lionel Messi.

Am Dienstag kehrt Weltmeister Deutschland in die Heimat zurück. Um 9:00 Uhr landet die DFB-Delegation auf dem Berliner Flughafen Tegel. Nach einem Fan-Empfang tragen sich die Spieler in das Gästebuch der Hauptstadt ein. Ab 11:00 Uhr präsentieren sie sich auf einer Bühne vor dem Brandenburger Tor den versammelten Fans.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Juha Stump , Zürich
    Eine Frage sei erlaubt: Wo war die Präsidentin von Argentinien beim WM-Final? Ich habe geschaut und geschaut und sie in der VIP-Ehrenloge nirgendwo entdeckt. Sonst waren sie alle da: Joachim Gauck und Angela Merkel, die Präsidentin von Brasilien, auch Sepp Blatter und Michel Platini durften natürlich nicht fehlen, ja, auch der neue Freund Zar Wladimir von Russland war dabei - aber wo war Frau C. F. de Kirchner? Kann mir da jemand weiterhelfen? Vielen Dank zum voraus.
    1. Antwort von S.L. , Kriens
      Sie hatte eine Kehlkopfentzündung und konnte daher nicht ans Spiel gehen.
    2. Antwort von Juha Stump , Zürich
      Danke für diese Information.