WM-Stadion in Manaus eröffnet

Nach fast vier Jahren Bauzeit ist das WM-Stadion in der brasilianischen Amazonas-Metropole Manaus eröffnet worden. Auch die Schweizer Nati wird in der Spielstätte am Rio Negro antreten.

Video «Stadion in Manaus eröffnet» abspielen

Stadion in Manaus eröffnet

1:08 min, aus Tagesschau am Mittag vom 10.3.2014

Drei Monate vor Beginn der Weltmeisterschaft in Brasilien wurde die Arena Amazonia in Manaus, dem exotischsten der zwölf WM-Spielorte, eröffnet. Zur ersten Testpartie zwischen zwei lokalen Klubs kamen 20'000 Zuschauer, wobei nur der untere Tribünenring geöffnet war. Platz bietet das Stadion für mehr als doppelt so viele Fans.

Nati spielt in Manaus gegen Honduras

In Manaus werden vier Gruppenspiele ausgetragen, unter anderem das letzte Vorrundenspiel der Schweizer Nati gegen Honduras (am 25.6.). Auf das grösste Interesse dürfte das Topspiel England gegen Italien (am 15.6.) stossen.

Noch warten drei der zwölf WM-Stadien auf den Abschluss der Bauarbeiten: das Eröffnungsstadion in Sao Paulo, die Arena da Baixada in Curitiba und die Arena Pantanal in Cuiaba.