Zum Inhalt springen

Alles klar in der Gruppe A Uruguay holt sich den Gruppensieg

  • Uruguay zieht in der Gruppe A dank einem 3:0-Sieg gegen Russland mit dem Punktemaximum in die K.o.-Phase ein.
  • Luis Suarez bringt die «Urus» früh auf die Siegesstrasse.
  • Das unbedeutende andere Spiel in der Gruppe A zwischen Saudi-Arabien und Ägypten endet 2:1.
  • Ägypten-Goalie Essam El Hadary wird mit 45 Jahren und 161 Tagen zum ältesten WM-Spieler – und sorgt in der 41. Minute für ein Highlight.

Beim Duell zwischen Uruguay und Russland in Samara stand einzig die Frage im Zentrum, welches der beiden Teams sich den Gruppensieg sichern würde. Spätestens in der Pause war die Frage beantwortet: Uruguay führte mit 2:0 und spielte in Überzahl.

Was war passiert? Luis Suarez brachte die Südamerikaner schon in der 10. Minute per direktem Freistoss an der Mauer vorbei in Führung. Nach 23 Minuten lenkte Denis Tscherischew einen Schuss von Diego Laxalt unhaltbar zum 0:2 ab. Und in der 36. Minute sah Igor Smolnikow nach dem 2. Foul von hinten die gelb-rote Karte.

Uruguay zum 3. Mal zu null

Die Spannung für die 2. Halbzeit war damit natürlich draussen. Und weil Uruguays Defensive auch im 3. Spiel kein Gegentor zuliess, sicherte sich der zweifache Weltmeister ohne allzu grossen Kräfteverschleiss den Gruppensieg. Der bis anhin glücklos kämpfende PSG-Stürmer Edinson Cavani kam sogar noch zu seinem 1. Turniertreffer (90.).

Die Russen dürften mit der klaren Niederlage durchaus leben können. Schliesslich ist die Achtelfinal-Qualifikation für sie bereits ein grosser Erfolg. Die jeweiligen Gegner werden erst in den Abendspielen der Gruppe B ermittelt.

Saudis siegen, Rekordmann El Hadary pariert

Im 2. Spiel der Gruppe A in Wolgograd zwischen Saudi-Arabien und Ägypten ging es nur noch um die Plätze 3 und 4. Dank einem Treffer in der 5. Minute der Nachspielzeit durch Salem Al-Dossari fuhr Saudi-Arabien einen 2:1-Erfolg ein und wurde Gruppen-Dritter.

Geschichte schrieb Ägyptens Essam El Hadary. Der ehemalige Sion-Keeper avancierte mit 45 Jahren und 161 Tagen zum ältesten WM-Spieler aller Zeiten.

Und nicht nur das: In der 41. Minute hielt der «Goalie-Methusalem» einen saudischen Penalty spektakulär. Beim nächsten Elfmeter der «Grünen Falken» durch Salman Al-Faraj war El Hadary dann aber machtlos (45+6.). Das 1:0 für Ägypten hatte Liverpool-Star Mohammed Salah erzielt (22.).

Legende: Video Mit 45 Jahren: Rekordmann El Hadary hält Penalty abspielen. Laufzeit 00:28 Minuten.
Aus FIFA WM 2018 Clips vom 25.06.2018.

Sendebezug: Laufende WM-Berichterstattung SRF zwei

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Heinz Hugentobler (hevrins)
    Der russischen Mannschaft wurden die Limiten aufgezeigt. Uruguay könnte sich zu einem Geheimfavoriten entwickeln! starke Verteidigung, die Umsetzung von Verteidigung in die Sturmspitze, Klasse gespielt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabio Del Bianco (fäbufuessball)
    Nehmt es nicht so ernst, trotzdem frage ich: Hat Tscherischew jetzt sein 4. WM Tor geschossen? Na ja, Uruguay hat gezeigt wie stark das Team ist. Sowohl Spanien wie auch Portugal werden wohl eher den Urus im Achtelfinal aus dem Weg gehen wollen. Im anderen Spiel wollte der "Fußballgott" wohl, das die Saudis gewinnen. Ägypten ist mehr als fahrlässig mit seinen vielen Chancen umgegangen. Zum "Trost" durfte sich El Hadary in`s WM-Rekordbuch eintragen lassen. Attraktive letzte Runde in Gruppe A.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen