Zum Inhalt springen
Inhalt

Die gläsernen Teams Jugend und Präzision vs. Ausdauer und Torgefahr

Vor dem WM-Endspiel Frankreich - Kroatien haben wir in den Statistiken gewühlt. Eine Gegenüberstellung.

Heutzutage wird auf dem Rasen alles verkabelt und vermessen.
Legende: Unter Dauer-Beobachtung Heutzutage wird auf dem Rasen alles verkabelt und vermessen. Reuters

Die Nationen im Quervergleich

  • Frankreich: Nummer 7 im Fifa-Ranking; 15. WM-Teilnahme
  • Kroatien: Nummer 20 im Fifa-Ranking; 5. WM-Teilnahme

Die Bilanz der Trainer

  • Didier Deschamps (Fr) : Seit Juli 2012 im Amt, 82 Länderspiele (52 Siege/15 Remis/15 Niederlagen)
  • Zlatko Dalic (Kro): Seit Oktober 2017 im Amt, 13 Länderspiele (10 Siege/1 Remis/2 Niederlagen)

Die Zusammensetzung der Teams

  • Frankreich: Alters-Durchschnitt von 26,1 Jahren, war somit das zweitjüngste Team nach Nigeria (25,9) an dieser Endrunde; mit 60,9 Prozent Legionären in der Auswahl. Kylian Mbappé verfügt über den höchsten Marktwert (120 Mio. Euro) und ist mit 19 der Jüngste im Team. Keeper und Captain Hugo Lloris führt mit 103 Einsätzen die Rangliste «Spieler mit den meisten Länderspielen» an.
  • Kroatien: Alters-Durchschnitt von 28 Jahren, damit liegt das Team im Mittelfeld; mit 91,3 Prozent Legionären in der Auswahl, einzig Reserve-Torhüter Dominik Livakovic (Dinamo Zagreb) und Filip Bradaric (HNK Rijeka) sind in der heimischen Liga engagiert. Ivan Rakitic ist mit einem geschätzten Marktwert von 50 Mio. Euro der teuerste Akteur im Kader. Am meisten Länderspiele bestritt Luka Modric (112).

Die Wege ins Endspiel


Frankreich
Kroatien
1. Gruppenspiel
vs. Australien 2:1
vs. Nigeria 2:0
2. Gruppenspielvs. Peru 1:0
vs. Argentinien 3:0
3. Gruppenspielvs. Dänemark 0:0
vs. Isalnd 2:1
Achtelfinalvs. Argentinien 4:3
vs. Dänemark 3:2 nP
Viertelfinalvs. Uruguay 2:0
vs. Russland 4:3 nP
Halbfinalvs. Belgien 1:0
vs. England 2:1 nV

Der Zug aufs Tor

In dieser Rubrik führen die Kroaten. Sie erzielten bislang 12 Goals (bei 5 Gegentoren) – im Schnitt 2 pro Spiel. Einzig Belgien erzielte noch mehr Treffer (14). Frankreich steht mit 10 Toren zu Buche (bei 4 Gegentoren). Auch bei den Abschlussversuchen (100 vs. 75) sowie den Schüssen aufs Tore (26 vs. 24) sind die Kroaten klar führend. Ihr Manko: die Präzision. So setzte die Dalic-Elf satte 50 Schüsse neben das Tor, Frankreich deren 35.

Auffällig ist, dass Kroatien 34 Eckbälle treten konnte und damit 15 mehr als sein Finalgegner. Das heisst potenzielle Torgefahr, kam bislang aber nicht zum Tragen.

Die Passquote

  • Frankreich: 2331 angekommene Pässe, Quote von 84 Prozent
  • Kroatien: 2755 angekommene Pässe, Quote von 82 Prozent

Diese Werte halten sich die Waage. Dagegen schlugen die Kroaten insgesamt deutlich mehr Pässe (3358 vs. 2773).

Die Laufwege

Kroatien bewies auf seinem Weg ins Endspiel den längeren Schnauf. 90 Minuten mehr haben die Spieler in den Beinen. Logisch spulten sie deshalb auch deutlich mehr Kilometer ab: 724 km vs. 608 km.

Mit 52,5 Prozent Ballbesitz weist Frankreich einen minim tieferen Wert aus als Kroatien (54,3 %).

Die Fairness

  • Frankreich: 10 gelbe Karten; 79 begangene Fouls (bei 91 erlittenen)
  • Kroatien: 14 gelbe Karten; 101 begangene Fouls (bei 93 erlittenen)

Quelle: www.fifa.com

Sendebezug: Laufende WM-Berichterstattung SRF zwei

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.