Zum Inhalt springen

Frankreich-Trainer Deschamps Der Star-Jongleur

Didier Deschamps coacht die hochtalentierten Franzosen in den Final – und kann dort in einen besonderen Zirkel aufsteigen.

Legende: Video Deschamps: «Es ist aussergewöhnlich» (franz.) abspielen. Laufzeit 1:28 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 10.07.2018.

1998 führte Didier Deschamps Frankreich an der Heim-WM zum ersten Titel. Als Captain. Nun, 20 Jahre später, steht der Mann aus Bayonne im französischen Baskenland erneut mit «Les Bleus» im Final. Als Trainer.

Damit könnte der 49-Jährige der Dritte werden, der das besondere Double schafft: Weltmeister als Spieler und Trainer. Der Brasilianer Mário Zagallo vertrat die Seleçao 1958 und 1962, coachte sie 1970. Und Franz Beckenbauer war bei den deutschen Titeln 1974 und 1990 in verschiedenen Rollen dabei.

Seit 6 Jahren im Amt

Deschamps betreut die französische Auswahl seit 2012, nach einer ziemlich chaotischen Phase und Streitigkeiten an der WM zuvor. Mit seiner besonnenen Art hat er wieder Ruhe, Struktur und klare Hierarchien ins Team gebracht.

Meine Spieler sind jung, aber sie haben Charakter. Ich ziehe vor ihnen den Hut.
Autor: Didier Deschamps

Das ist nicht selbstverständlich. Denn natürlich hat er ein Starensemble mit einem Marktwert von über einer Milliarde Franken zur Verfügung. Aber das sind auch hochtalentierte Individualisten, die alle einen Stammplatz für sich beanspruchen. Doch Deschamps scheint die Balance gefunden zu haben.

Bei seiner Nomination überging er sogar noch grosse Namen wie Karim Benzema, Anthony Martial und Alexandre Lacazette, die wohl in jedem anderen Kader dabei wären. Und hat nun die zweitjüngste Mannschaft des Turniers beisammen.

15 Kilogramm abgenommen

Von Unerfahrenheit war bisher aber nichts zu spüren. Die Franzosen konnten das Tempo anziehen und drosseln, wann immer sie es für nötig befanden. Sie kamen mit einem abgeklärten, ökonomischen Spielstil durchs Turnier. Diesen verkörpert Deschamps mit seiner Art an der Seitenlinie.

«Meine Spieler sind jung, aber sie haben Charakter. Ich ziehe vor ihnen den Hut», schwärmte er nun nach dem Finaleinzug.

Wobei: So entspannt kann er in seinem Job nicht immer sein. 15 Kilogramm habe er in seiner Amtszeit abgenommen, sagte Deschamps einmal.

Einst als Spieler, jetzt als Trainer
Legende: Einst als Spieler, jetzt als Trainer Nach 1998 steht Didier Deschamps zum zweiten Mal in einem WM-Final. Getty Images

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 10.07.2018, 19:00 Uhr.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.