Zum Inhalt springen

Nati-Startelf gegen Schweden Huggel setzt auf Elvedi, Embolo und Gavranovic

Zwei Fragen beschäftigen die Nati-Fans vor dem Achtelfinal hauptsächlich: Wer ersetzt Fabian Schär? Und wer stürmt von Anfang an?

Legende: Video Die Nati-Aufstellung gegen Schweden abspielen. Laufzeit 01:48 Minuten.
Aus FIFA WM 2018 Clips vom 01.07.2018.

SRF-Experte Benjamin Huggel glaubt, dass Coach Vladimir Petkovic folgende Startelf gegen Schweden aufstellt:

Sommer; Lang, Elvedi, Akanji, Rodriguez; Behrami, Xhaka, Shaqiri, Dzemaili, Embolo, Gavranovic.

Drei Positionen geben Anlass zu Diskussionen:

1. Djourou oder Elvedi?

Petkovic hat zwei Optionen, um den gesperrten Fabian Schär zu ersetzen: Johan Djourou oder Nico Elvedi. Die beiden Verteidiger trennen 10 Jahre Altersunterschied und die Erfahrung von 68 Länderspielen.

Ich glaube, dass Elvedi spielen wird. Er hat eine tolle Entwicklung gemacht.

2. Zuber oder Embolo?

Gegen Costa Rica fehlte Steven Zuber krankheitsbedingt. Kehrt der Hoffenheimer zurück in die Startelf oder bringt Petkovic den frischgebackenen Vater Breel Embolo?

Sowohl Zuber als auch Embolo haben eine Startelf-Nomination verdient. Aber Embolo hat gegen die physisch starken Schweden vielleicht einen leichten Vorteil.

3. Seferovic, Gavranovic oder Drmic?

Mit Spannung wird erwartet, wer im Sturmzentrum auflaufen darf. Haris Seferovic blieb bisher blass, Mario Gavranovic und Josip Drmic haben ihre Chancen genützt. Gavranovic konnte gegen Costa Rica allerdings nicht überzeugen.

Ich glaube, dass Petkovic durch die beiden Wechsel hinten nicht noch mehr ändern will. Deshalb läuft Gavranovic auf.

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.