Zum Inhalt springen

«Nur» eine Bänderverletzung Salah darf auf WM-Teilnahme hoffen

Der Ägypter scheint sich im CL-Final keine schwerere Verletzung zugezogen zu haben.

Mo Salah sitzt auf dem Rasen von Kiew.
Legende: Der bittere Moment Mo Salah sitzt auf dem Rasen von Kiew. Keystone

Aufatmen bei Mohamed Salah – und wohl in ganz Ägypten. Gemäss dem Arzt der ägyptischen Nationalmannschaft hat sich der Liverpool-Stürmer im Champions-League-Final am Samstag eine Bänderverletzung in der Schulter zugezogen.

Angesichts dieser Diagnose zeigte sich der Verband optimistisch, dass Salah dem Team für die WM in Russland zur Verfügung stehen werde. Am Samstagabend war befürchtet worden, dass sich Salah schwerer verletzt hat.

Spätere Anreise ins Trainingslager

Mit Liverpool sei abgesprochen, dass Salah zunächst zur Behandlung in England bleibe und später ins Trainingslager nach Italien stosse. Der Verband rechnet mit einer Behandlungsdauer von zwei Wochen. Das definitive WM-Kader wird am 4. Juni verkündet.

Salah hatte sich die Verletzung im CL-Final gegen Real Madrid in einem Zweikampf mit Sergio Ramos zugezogen. Der Ägypter musste daraufhin unter Tränen nach knapp einer halben Stunde ausgewechselt werden.

Legende: Video Bitter: Salah muss verletzt raus abspielen. Laufzeit 1:26 Minuten.
Aus sportlive vom 26.05.2018.

18 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von M. Kaiser (Klarsicht)
    Der schwächste Mann auf dem Platz war der Schiri - der beim absichtlichen Faul von Ramos, mit bewusstem Niederringen und halten des Armes von Salah, selbst noch im Sturz- nicht Rot gezeigt hat . ( Jeder kann diesen Vorgang klar verfolgen und der Schiri stand in der Nähe ). Solche Freistilringer -Methoden haben im Fussball nichts verloren und gehören mit dem Ausschluss bestraft.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabio Del Bianco (fäbufuessball)
    Es freut mich hat sich Salah nicht derart schwer verletzt. Das ist (sehr) gut für Ägypten, aber auch schön für die vielen Fußballfans welche es freut einen solchen Ausnahmespieler am Werk zu sehen. Hatte gestern wirklich kein gutes Gefühl, super haben sich die Befürchtungen doch nicht bewahrheitet.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Ilse König (königin)
    Ramos ist ein schwieriger Charakter. Wir sehen ja ja nicht hinter die Fassade. Wer seine Laufbahn aber verfoglt hat sieht, dass er oft mit fiesem, versteckten Einsteigen den Gegenspielt absichtlich verletzen will. Würde mich auch nicht wundern, hat er den Auftrag von Zidane erhalten, Salah „auszuschalten“. Materazzi lässt grüssen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen