Zum Inhalt springen

Presseschau Schweiz-Brasilien «Grosse Worte, grosses Resultat»

Das sagen die Medien zum 1:1 der Schweiz im WM-Auftaktspiel gegen Brasilien.

Die Schweizer Medien waren sich einig: Es hat auch etwas Glück gebraucht, doch die Schweiz verdiente sich das Remis mit Leidenschaft und einer kämpferisch überzeugenden Leistung. So wurde das 1:1 gegen Brasilien eingeordnet:

NZZ: Die Botschaft von Rostow

«Das 1:1 ist kein zufälliges Remis, die Schweizer Mannschaft hat es sich erkämpft – und erspielt. Das ist der grosse Unterschied zu anderen goldenen Ergebnissen, die sie an vergangenen WM-Turnieren erreicht hatte.»

Blick: Wir ziehen den Zuckerhut

«Was diese Nati gegen Brasilien leistet, macht stolz. Trotz 0:1-Rückstand derart ruhig zu bleiben. Mutig und ohne Komplexe weiter zu spielen. Auszugleichen und darauf gegen ein Weltklasse-Team den Kasten rein zu halten – das ist Reife. Es ist einer der besten WM-Auftritte der Schweizer Nati aller Zeiten.»

Aargauer Zeitung: Grosse Worte, grosses Resultat

«Der Punkt ist nicht gestohlen. Denn die Schweiz hat einmal mehr Zeugnis ihrer Reife und ihres Selbstbewusstseins abgelegt. Es gehört mittlerweile zur DNA dieses Teams, den grössten Teams der Welt auf Augenhöhe zu begegnen. Mehr noch: Sie sogar so richtig zu ärgern. Das macht Freude.»

Legende: Video Schweiz erkämpft sich Punkt gegen Brasilien abspielen. Laufzeit 01:59 Minuten.
Aus FIFA WM 2018 Clips vom 17.06.2018.

Neue Luzerner Zeitung: Schweiz setzt ein erstes Ausrufezeichen

«Einmal mehr zeigte sich, wie stabil diese Mannschaft geworden ist, und auch wenn Petkovic im Vorfeld davon gesprochen hatte, ein Unentschieden wäre nur ein halbes Resultat und allenfalls zu wenig für seine Ambitionen, so dürfte er diesen einen Punkt mit einem guten Gefühl mitnehmen.»

20 Minuten: Traumstart – jetzt liegt gar der Gruppensieg drin

«Es ist ein Erfolg des Herzens, des Kampfes – und des Mutes. Genau so, wie das Trainer Vladimir Petkovic von seinen Spielern gefordert hat vor dem WM-Beginn.»

O Globo: Noch keine Revolution nötig

«Es ist noch nicht an der Zeit, in Panik zu verfallen. Auch die anderen Titelanwärter haben sich in ihren Startspielen schwer getan. Doch angesichts der Erwartungen, welche die Mannschaft mit ihrer positiven Entwicklung zuletzt geschürt hat, ist die Leistung gegen die Schweiz eine Enttäuschung.»

Legende: Video «Wir haben eigentlich den Sieg erwartet» abspielen. Laufzeit 02:31 Minuten.
Aus FIFA WM 2018 Clips vom 18.06.2018.

Sendebezug: Laufende WM-Berichterstattung SRF zwei.

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.