Zum Inhalt springen

Tapferes Panama Belgien mit Anlauf zum klaren Sieg

  • Titel-Mitfavorit Belgien schlägt WM-Neuling Panama mit 3:0.
  • Mertens und zweimal Lukaku überwinden Keeper Penedo.
  • Im 2. Gruppenspiel des Tages schlägt England Tunesien mit 2:1.

Noch im März war Panama in Luzern gegen die Schweiz mit 0:6 untergegangen. Für das Team von Trainer Hernan Dario Gomez musste für die WM das Schlimmste befürchtet werden.

Deutlicher Klassen-Unterschied

Doch die Mittelamerikaner zeigten im Olympia-Stadion von Sotschi gegen das hoch eingeschätzte Belgien lange eine starke defensive Leistung – und nach dem 0:1 auch offensive Ansätze.

Insgesamt war der Klassen-Unterschied aber frappant. Nach der Pause brach der Bann:

  • 47. Minute: Nach einer ungenügenden panamaischen Kopfabwehr haut Dries Mertens einfach mal drauf. Der Ball senkt sich über Keeper Jaime Penedo hinweg ins Tor.
  • 69. Minute: Eden Hazard dribbelt sich durch Panamas Abwehr, Kevin De Bruyne flankt mit dem Aussenrist auf Romelu Lukaku, dieser köpfelt ein.
  • 75. Minute: Auf Vorarbeit von Hazard schliesst Lukaku einen klassischen Konter mit einem Chip mustergültig ab.
Legende: Video Mertens trifft sehenswert zum 1:0 abspielen. Laufzeit 00:46 Minuten.
Aus FIFA WM 2018 Clips vom 18.06.2018.

Panama hatte nur zwei wirkliche Torgelegenheiten. Beim Stand von 0:1 hatte Rechtsverteidiger Michael Murillo den Ausgleich auf dem Fuss, scheiterte aber an Thibaut Courtois. In dieser Szene zeigte sich die belgische Defensive anfällig.

Kurz vor Schluss prüfte Fidel Escobar Courtois erneut. Der Chelsea-Keeper liess sich aber nicht bezwingen.

Stimmen:

  • De Bruyne: «Wir als Team haben Druck, aber wir haben auch genug Erfahrung, um ruhig zu bleiben. Es gibt viele Favoriten.»
  • Hernan Gomez (Trainer Panama): «Wir haben gegen eine sehr starke Mannschaft antreten müssen. Wir haben zwar phasenweise kann gut dagegengehalten, aber waren in der Offensive nicht effektiv genug.»

So geht es weiter

In der 2. Runde der Gruppe G trifft Belgien am Samstag auf Tunesien. England und Panama duellieren sich am Sonntag.

Sendebezug: Laufende WM-Berichterstattung SRF zwei

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco (fäbufuessball)
    Ich hätte gerne gesehen wie Belgien reagiert hätte, wenn Murillo diese EINE Topchance nützt. Am Ende war's halt eben der zu erwartende Standardsieg der Belgier. Gegen die restlichen Gegner brauchts mehr, vorallem defensiv. Panama soll jetzt einfach die restlichen 2 Spiele genießen, und wer weiß vielleicht gibt's noch Tore und Punkte für die Mittelamerikaner (z.Bsp. vs. Tunesien).
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Alessandro Meier (Aliass)
    3-0 gewonnen beim ersten WM spiel ist gut. Auch die besten Nationen haben Anlaufschwierigkeiten, man muss wegen einer schwachen ersten Hälfte den Teufel an die Wand malen. Lieber Herr Ruefer, ich finde ihre Kommentare zu Lukaku etwas unangebracht.Er hat tatsächlich nicht so ins Spiel gefunden, was aber nicht zuletzt auch am Mittelfeld lag. Zu behaupten, er habe keine Lust zum Spielen und soll in der Kabine bleiben ist allerdings eine grobe Beleidigung und gehört nicht in eine WM Übertragung!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen