Zum Inhalt springen

WM-Out für Argentinien-Goalie Neymar trainiert erstmals wieder mit Ball

Brasiliens «Fuss der Nation» scheint es deutlich besser zu gehen. Und: Argentiniens Goalie Nummer 1 verpasst die WM.

Legende: Video Neymar steht wieder auf dem Trainingsplatz abspielen. Laufzeit 0:58 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 23.05.2018.

Superstar Neymar machte am Dienstag einen nächsten Schritt Richtung Comeback. Er absolvierte augenscheinlich ohne Beschwerden im WM-Trainingscamp der Seleçao eine erste Übungseinheit mit Ball. Der 26-Jährige zeigte bei Dribblings und Schüssen, dass sein rechter Fuss schon belastbar ist. Vor 80 Tagen hatte sich Neymar wegen eines Mittelfussbruches einer Operation unterzogen. Geplant ist sein Comeback für den 3. Juni im WM-Härtetest gegen Kroatien in London.

Gleich zum Auftakt der WM-Vorbereitung beklagt Argentinien einen namhaften Ausfall. Laut Verband erlitt Stammtorhüter Sergio Romero am Dienstag eine Knieverletzung. Er wurde deshalb aus dem Kader des Vizeweltmeisters für die Endrunde in Russland (14. Juni bis 15. Juli) gestrichen. Der 31-Jährige hatte bei den WM-Turnieren 2010 und 2014 das Tor der Argentinier gehütet. Romero, der bei Manchester United hinter Spaniens David de Gea nur die Nummer zwei ist, droht eine Operation. Nahuel Guzman vom mexikanischen Erstligisten Tigres UANL wurde nachnominiert.