Ägypten und Ghana lösen das Halbfinal-Ticket

Ägypten ist dank eines 1:0-Sieges gegen Marokko als letztes Team in den Halbfinal des Afrika Cups eingezogen. Zuvor entschieden zwei Brüder das Spiel zwischen Ghana und Kongo.

Mahmoud Kahraba rennt jubelnd vor dem Tor. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Unbändiger Jubel Mahmoud Kahraba entscheidet das Spiel zugunsten von Ägypten. Reuters

Erst in der 88. Minute wurde Ägypten erlöst: Mahmoud Kahraba erzielte für den Rekordsieger den goldenen Treffer gegen Marokko. Kahraba ist in der Schweiz kein Unbekannter: Zwischen Sommer 2013 und der Winterpause 2015 stürmte er in der Super League für Luzern und GC. Nun wurde er beim Afrika Cup in Gabun für seine Farben zum Held.

Am Mittwoch trifft Ägypten im ersten Halbfinal auf Burkina Faso.

Der doppelte Ayew für Ghana

Der Viertelfinal zwischen Ghana und der Demokratischen Republik Kongo nahm erst in der 2. Halbzeit Fahrt auf. Jordan Ayew brachte Ghana nach 63 Minuten in Führung. Nur wenige Zeigerumdrehungen später schlug die Demokratische Republik Kongo zurück. Paul-Jose M'Poku erzielte den Ausgleich.

Andre Ayew bejubelt gemeinsam mit seinen Mitspielern den Siegestreffer. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Ein Tänzchen nach dem Siegestreffer Andre Ayew und seine Teamkollegen, imago

Etwas mehr als 10 Minuten vor Schluss wurde ein Ghanaer im Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter versenkte Andre Ayew, Jordans Bruder, zum Siegestreffer für die Westafrikaner.

Am Donnerstag duellieren sich Ghana und Kamerun um den Finaleinzug.

Halbfinals Afrika Cup (Mi/Do)

Burkina Faso
- Ägypten
Kamerum
- Ghana