Algerien bereits ausgeschieden

Das Team von Afrikas Fussballer des Jahres Riyad Mahrez ist beim Afrika-Cup schon in der Vorrunde gescheitert.

Riyad Mahrez im Dress von Algerien Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Konnte es für seine Farben nicht richten Riyad Mahrez Keystone

Angeführt von Riyad Mahrez, Afrikas Fussballer des Jahres, blieben die Algerier auch in ihrer 3. Partie sieglos. Gegen das bereits für die Viertelfinals qualifizierte Senegal setzte es für die Nordafrikaner lediglich ein 2:2 ab. Islam Slimani, der wie Mahrez bei Leicester unter Vertrag steht, traf für Algerien doppelt.

Tunesien im Viertelfinal

Neben Senegal schaffte aus der Gruppe B auch Tunesien den Vorstoss in die Viertelfinals. Die Tunesier setzten sich im Duell gegen Simbabwe dank 4 Toren in der 1. Halbzeit mit 4:2 durch. Senegal trifft am Samstag auf Kamerun, Tunesien auf Burkina Faso. Die zwei weiteren Viertelfinals werden noch ermittelt.

Afrika-Cup Viertelfinals

Burkina Faso
- Tunesien
Senegal- Kamerun
DR Kongo
- Ghana
Ägypten
- Marokko

In Gabun wird um den Afrika-Cup-Titel gekämpft