Die Mega-WM kommt: Ab 2026 mit 48 Teams

Der Fifa-Rat hat in Zürich die umstrittene Aufstockung der WM-Teilnehmerzahl einstimmig beschlossen. Beim Turnier 2026 werden erstmals 48 statt der bislang 32 Mannschaften um den Titel spielen.

Video «Die Fifa beschliesst WM mit 48 Teams» abspielen

Die Fifa beschliesst WM mit 48 Teams

5:18 min, aus sportaktuell vom 10.1.2017

Der beschlossene Modus kurz erklärt:

  • Neu 16 Gruppen à 3 Teams (bisher 8 Gruppen à 4 Teams)
  • Neu startet die K.o.-Phase bereits bei den Sechzehntelfinals
  • Neu besteht die WM aus 80 Spielen (bislang 64)
  • Wie bisher braucht es 7 Spiele bis zum WM-Titel
  • Das Turnier soll weiterhin 32 Tage dauern

Die Fifa macht den Entscheid offiziell

Wo die WM 2026 stattfindet, ist noch nicht bekannt. Die beiden kommenden Turniere 2018 in Russland und 2022 in Katar werden noch nach dem bewährten Format ausgetragen.

Noch offene Fragen

Ob es bei der XXL-WM keine Unentschieden mehr geben und jede Partie auch in der Vorrunde bei Gleichstand mit einem Elfmeterschiessen entschieden werden wird, hielt Fifa-Präsident Gianni Infantino offen: «Das wird drei Jahre vor dem Turnier entschieden. Meine persönliche Meinung ist, dass es interessant ist, darüber zu diskutieren.»

Auch die Verteilung der Startplätze pro Konföderation ist noch unklar. Nach derzeitigem Stand soll die sportpolitisch brisante Frage der Quotenplätze voraussichtlich bis zum FIFA-Kongress im Mai in Bahrain endgültig geklärt werden.

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 10.01.2017 08:05 Uhr

Begrüssen Sie den Entscheid des Fifa-Rates?

  • Ja

    48%
  • Nein

    51%
  • 6915 Stimmen wurden abgegeben

Die Entwicklung der WM-Teilnehmerzahlen

1930Uruguay
13 Teams
1934Italien16 Teams
1938Frankreich15 Teams
1950Brasilien13 Teams
1954Schweiz16 Teams
1982Spanien
24 Teams
1998Frankreich32 Teams
2026???48 Teams