Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Fifa mit Machbarkeitsstudie Mega-WM mit bis zu 6 Spielen pro Tag?

Bei einer Aufstockung der Fussball-WM 2022 in Katar auf 48 Mannschaften könnten bis zu 6 Spiele pro Tag stattfinden.

Gianni Infantino (links) in einem Gespräch
Legende: Bringt er seinen Vorschlag durch? Gianni Infantino (links) hofft schon auf eine 48-er WM in Katar 2022. Imago

Die 81 Seiten umfassende Studie der Fifa kommt zum Schluss, dass ein Mammut-Turnier am Golf möglich sei. Am Freitag trifft sich das Fifa-Council in Miami zu einer richtungsweisenden Sitzung. Ein formaler Beschluss müsste dann wohl vom Fifa-Kongress am 5. Juni in Paris getroffen werden.

Turnier dauert gleich lang

Die WM 2022 könnte laut der Studie mit 48 statt 32 Teams nach dem Format mit 16 Dreiergruppen und anschliessend vier K.o.-Runden bis zum Final ausgerichtet werden, ohne die Turnierdauer vom 21. November bis 18. Dezember 2022 ändern zu müssen.

In der Gruppenphase müssten aber teilweise 6 Partien pro Tag stattfinden. Eine sportliche Abwertung sei nicht zu befürchten, heisst es in dem Fifa-Papier.

Aufstockung für 2026 bereits beschlossen

Bislang hatte es wie zuletzt beim Turnier 2018 maximal vier Partien an einem Tag gegeben. Die 48er-WM und eine damit verbundene Erhöhung von 64 auf 80 Partien ist nur bereits für das Turnier 2026 in Mexiko, Kanada und den USA beschlossen.

26 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von D. Becker (Die andere Sicht der Dinge)
    Das wird wieder nichts mit Abnehmen: 6 x Fondueplausch pro Tag beim Public Viewing, da das Ganze auch noch im Winter stattfindet...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M. Keller (mkel)
    Am meisten stört mich, dass durch die Aufstockung die Gruppenphase zerstört wird. 3 Teams, 3 Spiele, nur der Erste kommt weiter. Ausrutscher sind nicht erlaubt,jedes Spiel wird faktsch zum K.O. Spiel. Für die einzelnen Mannschaften gibt es weniger Spiele und weniger Chancen. Es profitiert nur die FIFA, die total mehr Spiele an die TV Anstalten verkaufen kann. Aus sportlicher Sicht müsste man mit 12 4er Gruppen und Zwischenrunde der 12 zweitplatzierten spielen. Aber das gäbe noch mehr Spiele.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Erich Singer (liliput)
    Einfach völlig idiotisch das Ganze!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen