Fussball-News: Auch Englands U21 kann keine Elfmeter schiessen

Die «Three Lions» sind nicht für ihre Nervenstärke vom Penaltypunkt aus bekannt. Dies bestätigte sich einmal mehr an der U21-EM. Und: Auch Dzemaili hat keinen Grund zur Freude.

Englands U21 ist an der EM im Penaltyschiessen ausgeschieden. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Grosse Enttäuschung Englands U21 ist an der EM im Penaltyschiessen ausgeschieden. Reuters

Der englische Fussball betrauert seine nächste Pleite im Elfmeterschiessen. Das 3:4 in der Entscheidung vom Punkt im Halbfinal der U21-EM in Polen gegen Deutschland war ein weiterer Rückschlag für das Mutterland des Fussballs. Seit 1990 hat England mit der Nationalmannschaft 6 der 7 Elfmeterschiessen bei EM oder WM verloren, beim U21-Nachwuchs war es die zweite Pleite im dritten Strafstoss-Duell bei einer EM. Deutschland bekommt es im Final mit Spanien zu tun.

Nach einem 1:1 im Hinspiel verliert Blerim Dzemaili mit den Montreal Impact das Final-Rückspiel der «Canadian Championship» bei Toronto 1:2. Damit verpasste Montreal den 10. Erfolg in der «Canadian Championship», einem K.o.-Wettbewerb mit Hin- und Rückspielen. Titelverteidiger Toronto darf stattdessen in der Champions League von Nord- und Mittelamerika teilnehmen, bei der ein Platz an der Klub-WM ausgespielt wird.

Dani Alves hat am Dienstag auf Instagram das Ende seiner Zeit bei Juventus Turin verkündet. «Ich möchte mich bei allen Juve-Fans für das Jahr bedanken, das ich hatte», schrieb Alves. Der Brasilianer, der erst 2016 von Barcelona nach Italien gekommen war, verlässt den italienischen Serienmeister trotz eines laufenden Vertrages bis 2018.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 06:00 Uhr, 28.06.17