Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Regelhüter prüfen Vorschlag Rückkehr zu alter Handspiel-Regel?

Die Fussball-Regelhüter des Ifab wollen einen Vorschlag der Uefa zur Änderung der Handspiel-Regel prüfen.

Der Schiedsrichter, wenn es um Handspiele geht.
Legende: Hat oft keine leichte Aufgabe Der Schiedsrichter, wenn es um Handspiele geht. imago images

Das bestätigte Fifa-Präsident Gianni Infantino nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur in einem Schreiben an Uefa-Präsident Aleksander Ceferin. Das Thema stehe auf der Agenda des im November angesetzten Treffens. Ceferin hatte eine Rückkehr zu der Handspielregel angeregt, die vor der vergangenen Saison galt.

Immer wieder Diskussionen

Das International Football Association Board (Ifab) hatte 2019 unter anderem eingeführt, dass jedes Tor, welches mit der Hand oder dem Arm erzielt wird, irregulär ist – unabhängig davon, ob Absicht vorliegt oder nicht. Unabhängig von der Absicht liegt ebenso in der Regel ein Vergehen vor, wenn der Spieler seine Körperfläche unnatürlich vergrössert – etwa bei Armhaltung über Schulterhöhe.

Vor der Regeländerung hatte die Beantwortung der Frage, ob ein Handspiel absichtlich oder unabsichtlich erfolgt ist, die entscheidende Rolle gespielt. Die Auslegung der Handspielregel sorgt immer wieder für Diskussionen bei Trainern, Spielern und Fans.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

14 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Paul Wagner  (päule)
    Rückkehr zur alten Regel! Die Frage nach der Absicht muss immer das entscheidende Kriterium sein. In jedem Sport gibt es Regeln zur Gewährleistung eines fairen Wettkampfs. Und es gibt Strafen wenn jemand versucht zu bescheissen. Und zur Beurteilung gibt es die Schiedsrichter. In fast allen Sportarten werden die Schiedsrichter und ihre Entscheide gut respektiert - nur im Fussball ist das seit Jahrzehnten ein Problem.
    Also: die Entscheide von Schiris akzeptieren lernen, ist die Lösung.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Rolf Epprecht  (Rolf Epprecht)
    Das Beste ist:

    Jedes Händevergehen wird ob absichtlich oder unabsichtlich, ob Ober/Unterarm etc. rigoros gepfiffen!
    a) Im Strafreim „Penalty“.
    b) Ausserhalb des Strafraums Handspiel.
    Dann hört die elende Diskussion endlich auf.
    „Handspiel = Handspiel!“
    Punkt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Martin Frutig  (mfrutig58@gmail.com)
    mit VAR lässt sich heute Absicht oder angeschossenens Hands gut unterscheiden. Am Schluss entscheidet der Schiri, für etwas ist er ja da. Also zurück zur alten Regel.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen