Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Fussball-News aus der Schweiz Hoarau fällt mindestens 4 Wochen aus

YB einen Monat ohne Hoarau

Guillaume Hoarau muss erneut eine mindestens vierwöchige Wettkampfpause einlegen. Dies teilte YB am Sonntagnachmittag mit. Der Stürmer hatte in der Woche zuvor im Spiel gegen Sion (3:2) einen Schlag auf den rechten Fuss erlitten. Die Knochenverletzung habe zur Folge, dass Hoarau während 3 Wochen auf eine Schiene angewesen ist. Ebenfalls nicht zur Verfügung in der Partie gegen den FC Zürich steht den Bernern – neben 6 Langzeit-Verletzten – Roger Assalé (Oberschenkelverletzung).

Video
YB schlägt Sion 3:2
Aus Super League – Goool vom 29.09.2019.
abspielen

Kiwic erlitt Kreuzbandriss

Die Schweizer Nationalspielerin Rahel Kiwic wird mindestens sechs Monate ausfallen. Beim EM-Qualifikationsspiel am Freitag in Litauen (3:0) zog sich die 28-jährige Innenverteidigerin in der Schlussphase einen Kreuzbandriss im rechten Knie zu, wie der Verband bekannt gab. Kiwic, die beim Bundesligisten FFC Potsdam unter Vertrag steht, wird der Schweiz damit im dritten EM-Qualifikationsspiel am Dienstag in Thun gegen Kroatien nicht zur Verfügung stehen.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Alain Rothenbühler  (pls)
    Das Verletzungspech bei YB könnte meiner Meinung nach langsam aufhören - Ein Wunder liefert diese Mannschaft weiterhin so gute Resultate.
    1. Antwort von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
      Eigentlich ist das kein Wunder, sondern einfach der Beweis für die sensationelle Arbeit die Wuschu und Gerry liefern! Man stelle sich nur vor, YB hätte kein Verletzungspech... Diese Saison wäre vermutlich ähnlich einseitig wie schon die vergangene.
    2. Antwort von Timo Haslebacher  (MojinMienai)
      Aber ich stimme ihnen zu, dass das Verletzungspech von YB, zum Wohle der Spieler und des Vereins endlich ein Ende haben könnte. Das wäre sehr schön!
    3. Antwort von Alain Rothenbühler  (pls)
      Ich gebe Ihnen Recht Herr Haslebacher, da wird garantiert gute Arbeit geliefert - allerdings muss man sich immer auch fragen, wie viel Verletzungen mit der Koordination zu tun haben. Und leider wird das Problem nicht kleiner; je weniger Spieler, desto mehr Belastung pro Kopf, desto mehr Verletzungen.
      Aber hoffen können wir! Und vielleicht wenn einige Stammspieler zurückkehren, liegt sogar in der EL etwas drin.