Barça siegt, verliert aber Dembélé

Die Katalanen gewinnen bei Getafe auch ihr 4. Spiel. Antoine Griezmann trifft beim 1:0 gegen Malaga als Erster im neuen Atlético-Stadion.

Lionel Messi Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Lionel Messi Der Argentinier blieb für einmal ohne Torerfolg. Keystone

Der FC Barcelona bleibt in der Primera Division auch nach vier Spieltagen ohne Punktverlust: Beim 2:1 gegen Getafe mühten sich die Katalanen jedoch lange.

Sie kassierten das erste Gegentor der Saison. Und Getafe erspielte sich trotz wenig Ballbesitz gute Möglichkeiten, um gar auf 2:0 zu erhöhen. Doch in der 2. Halbzeit wendeten Denis Suarez (62.) und Paulinho (84.) die Partie noch für Barça.

Pompöse Eröffnung Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Pompöse Eröffnung Ein Fallschirmspringer landet im Wanda Metropolitano. Imago

Wermutstropfen: 105-Millionen-Zuzug Ousmane Dembélé musste nach einer halben Stunde verletzt ausgewechselt werden. Der Franzose klagte über muskuläre Probleme im Oberschenkel.

Griezmann trifft als Erster

Auf Barças Fersen bleibt Atlético, das Malaga 1:0 bezwang. Das Besondere: Es war die Eröffnung des neuen Stadions «Wanda Metropolitano». 67'700 sahen, wie Antoine Griezmann erster Torschütze wurde (61.).