Barcelona bestätigt: Neymar darf für 222 Mio wechseln

Der Rekordwechsel von Neymar nach Paris nimmt immer konkretere Formen an. Am Mittwoch verkündete der Superstar des FC Barcelona offiziell seinen Wechselwunsch.

Video «Neymar vor Wechsel zu Paris SG» abspielen

Neymar vor Wechsel zu Paris SG

0:58 min, vom 2.8.2017

Am Mittwoch liess der FC Barcelona die Transfer-Bombe platzen. «Neymar hat vor dem heutigen Training den Klub darüber informiert, den FC Barcelona zu verlassen», teilten die Katalanen auf ihrer Homepage mit.

Der Mega-Wechsel des Superstars für die Rekordsumme von 222 Millionen Euro zu Paris St. Germain ist damit nahezu perfekt.

Die vollen 222 Millionen sind fällig

Neymar sei «mit Erlaubnis von Trainer Ernesto Valverde vom Training freigestellt, um seine Zukunft zu klären», hiess es weiter. Barça liess gleichzeitig keinen Zweifel daran, auf die festgeschriebene Rekord-Ablösesumme zu bestehen. Der Klub habe Neymar «auf die Ausstiegsklausel hingewiesen, die eine Ablöse in Höhe von 222 Millionen Euro beinhaltet und die in voller Höhe gezahlt werden muss», teilte der Klub mit.

Barcelona-Training ohne Neymar

Spanischen Medienberichten zufolge verkündete Neymar seinen Mitspielern in der Kabine bereits den Wechsel nach Paris, ehe er das Areal in Sant Joan Despi im markanten blauen Sportwagen wieder verliess. Eine offizielle Bestätigung für den Wechsel gab es jedoch noch nicht.

Spektakuläre Vorstellung geplant

Klappt der Deal, würde Neymar den Franzosen Paul Pogba ablösen, der bislang der teuerste Spieler der Welt ist. Im vergangenen Jahr war der 24-Jährige für 105 Millionen Euro von Juventus Turin zu Manchester United gewechselt.

In Paris soll PSG schon mit Hochdruck an einer spektakulären Vorstellung Neymars arbeiten. Mehrere französische Medien berichteten über Bemühungen um die städtische Genehmigung für eine Show zu Füssen des Eiffelturms in den Trocadero-Gärten.

Sendebezug: SRF 1, Tagesschau am Mittag, 2.8.17, 13:00 Uhr