Barcelona taucht - Real neuer Leader

Real Madrid hat am 10. Spieltag der Primera Division einen problemlosen Sieg bei Granada gefeiert. Die «Königlichen» setzten sich mit 4:0 durch und übernehmen nach der 0:1-Niederlage von Barcelona gegen Celta Vigo vorübergehend die Tabellenspitze.

Real Madrids James Rodriguez lässt sich nach seinem Treffer von seinen Teamkollegen feiern. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Traumtor James Rodriguez feiert seinen sehenswerten Treffer zum 2:0. Reuters

Cristiano Ronaldo brachte die Madrilenen in Granada schon in der 2. Minute mit einem Schuss aus kurzer Distanz auf die Siegerstrasse. Für den Portugiesen war es bereits der 17. Saisontreffer.

James Rodriguez per Direktabnahme von der Strafraumgrenze und Karim Benzema erhöhten für die «Königlichen» bis zur 54. Minute auf 3:0, ehe Rodriguez mit seinem 2. Treffer des Abends 5 Minuten vor Spielende den Schlusspunkt besorgte.

Barcelona mit überraschender Niederlage

Mit dem 7. Sieg in Serie setzte sich Real Madrid erstmals in dieser Saison an die Tabellenspitze. Dies weil Erzrivale Barcelona zuhause 0:1 gegen Celta Vigo verlor. Die Katalanen hatten nicht weniger als 4 Aluminiumtreffer zu beklagen. Dennoch war der Sieg der Gäste nicht gestohlen. Sie besassen mehrere gute Chancen. Joaquin Larrivey gelang das goldene Tor nach 55 Minuten.

Der FC Sevilla kann am Sonntagmittag mit einem Sieg in Bilbao an Real vorbeiziehen.